Marderschutz-Test & -Vergleich + ausführliche Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Marderschutz

Marderschutz-Geräte
⇒ Was Sie über die Abwehrmethoden wissen sollten

Alle Schäden an einem Fahrzeug sind ärgerlich. Reparaturen sind kosten- und zeitintensiv. Oft sind Marder die Verursacher, weil diese gerne Leitungen und Kabel der Autoelektronik im Motorraum anknabbern. Aus den Biss-Attacken kann schonmal ein schwerwiegender Motorschaden oder Bremskraftverlust entstehen, was den Autobesitzer nicht nur ärgert, sondern auch gefährdet. Außerdem wünschen Sie sich vielleicht keinen Haus-Mitbewohner, der es sich auf Ihrem Dachboden gemütlich macht und womöglich Ihre Haustiere bedroht.

Marderschreck TestZur Marderabwehr stehen verschiedene Methoden wie

  • Ultraschallabwehr (Hochfrequenz-Geräte),
  • Elektroschock (Hochspannungsgeräte),
  • Duftabwehr und Duftentfernung,
  • mechanische Abwehrmaßnahmen als Autozubehör

zur Auswahl. 

Als Ergänzung zu diesem Ratgeber haben wir einen Marderschutz-Test durchgeführt, bei dem wir einzelne Marderabwehrgeräte-Modelle unter die Lupe genommen haben. Klicken Sie zum Lesen der Testberichte einfach auf eines der Produkte unserer Top 5. So finden Sie sicher den für Ihr Fahrzeug oder Haus passenden Maderschutz.

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesten Marderschutzgeräten auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Kemo 3in1-Marderabwehr M176
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
 
STOP & GO Ultraschall Marder-Abwehrgerät
 
Marder Sicher "Mardersicher Ultra"
Modell Kemo 3in1-Marderabwehr M176 Universal-Ultraschall-Tiervertreiber von Pearl Marder-Abwehrgerät Exbuster "PX-7604-919" von PEARL STOP & GO Ultraschall Marder-Abwehrgerät Marder Sicher "Mardersicher Ultra"
Montage
Verarbeitung
Vertreibungseffekt
Bekämpfungsmethode Ultraschall, Hochspanung, Blinklicht Ultraschall Ultraschall Ultraschall LED-Blitzlicht und Ultraschall
Geeignet für Auto Boden Auto oder Umgebung (z. B. Carport) Auto oder Umgebung (z. B. Carport) Auto
Frequenz 22 kHz 60 kHz 12 kHz +/- 10% 20 - 25 kHz 17 - 37 kHz
Wirkungsbereich gesamter Motorraum Fläche über 60 m² keine Angaben Über 40 m² Gesamter Motor­raum
Öffnungswinkel 160° 110 keine Angaben Über 170° 170 °
Betriebsart Auto­e­lek­tronik Batterie Batterie Batterie Batterie
Automatische Abschaltung
Besonderheit Wasserdicht nach IP65 kann rund um das Auto aufgestellt werden sendet zyklische Hochfrequenz-Signale Wartungsfrei, wasserdicht nach IP65 Abschaltung bei lau­fendem Motor
Vorteile und Nachteile
  • Zuverlässige Marderabwehr
  • Kaum Geräusche wahrnehmbar
  • Einbau etwas kniffelig für Laien
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Robuste Verarbeitung
  • Verschreckt alles was sich bewegt – auch Insekten
  • Schadet den Tieren nicht
  • Die Akkus sind nicht im Lieferumfang
  • Nur 8 m und 110 Grad Reichweite
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Saubere und robuste Verarbeitung
  • Sehr laut
  • Ohne Kabel nutzbar
  • Wechselnde Intervalle zur dauerhaften Abschreckung
  • Tierfreundlich ohne Elektroschock
  • Kaum Stromverbrauch
  • Lautes Hochfrequenzgeräusch wird Nachbarn und Haustiere nerven
  • Zuverlässiger Schutz für eine größere Fläche
  • Muss nicht am Auto angebracht werden
  • Nicht jeder Marder zeigt sich beeindruckt
  • Sehr einfache Montage
  • Effektiver Schutz
  • Nicht jeder Marder bleibt fern
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Marderschutz Kaufberatung

5 Fakten über Marderschutzgeräte

In der Regel kommen Marderabwehr-Geräte zum Einsatz, die einen abschreckenden Ultraschallton erzeugen oder einen (ungefährlichen aber für das Tier höchst unangenehmen) Elektroschock bei Berührungen abgeben.

Nicht alle Marder-Arten lieben die Kabel Ihrer Autoelektronik oder wollen der neue Mitbewohner in Ihrem Dachstuhl werden: Die häufigsten Übeltäter sind Steinmarder oder sog. Hausmarder.

Alleine in Deutschland entstehen pro Jahr Schäden in Millionenhöhe, weil Marder am Werk waren. Folgeschäden aus defekten Kabeln und durchgebissenen Leitungen sind schwerwiegende Motorschäden, nicht kühlende Systeme und Verlust von verschiedenen Flüssigkeiten, was die Bremskraft schwächt.

Duftstoffe haben ledilgich eine kurzfristige oder gar keine Wirkung der Marderabwehr.

Möchten Sie auf installierte Geräte verzichten, besteht die Möglichkeit, den Motorraum oder Zugänge zum Haus zu versiegeln. Für diesen Zweck existieren spezielle Maschendrähte, Motorwannen oder Abdeckungen.

 

Der Marderschreck als effiziente Marderabwehr-Lösung

In der Regel arbeiten die installierten Marderschutz-Geräte (wie die von Gardigo und Kemo) effektiv und mit einer hohen Erfolgsquote. Bei vielen Maderscheuche-Produkten ist die Montage leicht, sodass ein Laie sie ohne Probleme anbringt. Die einzigen Nachteile sind, dass oft hohe Anschaffungskosten notwendig sind oder Sie bei einem unüberlegtem Marderscheuchen-Kauf doppelt kaufen müssen.

Deshalb möchten wir Sie in diesem Ratgeber über Ihre Möglichkeiten zur Vorbeugung von Marderschäden informieren und Ihnen die wichtigsten Marderabwehrgerät-Kaufkriterien mit auf den Weg geben.

Warum beißen Marder überhaupt die Kabel im Motorraum durch?

Marderabwehr im MotorradSteinmarder lieben die noch warmen Mororräume eines Fahrzeugs, das gerade erst abgestellt wurde. Sie beginnen, diesen dunklen, trockenen Ort als Zufluchtsort zu nutzen und richten sich häuslich ein. Außerdem sind sie nicht menschenscheu, sodass sie sich ohne Scheu den in Siedlungen parkenden Autos nähern. Während ihres Aufenthalts hinterlassen Marder jedoch Duftspuren bzw. markieren ihr Revier mit Duftmarken. Entdecken sie jedoch fremde Duftmarken eines anderen Marders in ihrem Revier, greift der Reflex, die Duftmarken beseitigen und den Konkurrenten vertreiben zu wollen, in Form einer aggressiven Beißattacke. Hierbei knöpfen sich die Tiere alles vor, was ihnen zur Revierverteidigung vor die Schnauze kommt.

Das aggressive Verhalten der Marder nimmt insbesondere im Juni und Juli zur Paarungszeit zu, sodass dann die meisten Marderschäden an Autos festzustellen sind oder Sie sich nicht unüberlegt den gereizten Tieren nähern sollten.

Marderschreck-Varianten – diese Abwehrmethoden wirken

Auf dem Markt finden Sie zahlreiche verschiedene Arten, um gegen Marder vorzugehen. In dieser Marderschutz-Kaufberatung beschränken wir uns hier auf die effektivsten Methoden.

Abschreckende Hochfrequenz-Ultraschalltöne

Der Ultraschall-Marderschutz arbeitet in ähnlicher Weise wie ein Maulwurf- und Katzenschreck oder andere Ultraschallabwehr-Produkte. Ein spezieller Piezo-Lautsprecher erzeugt ein permanentes Tonsignal, das eine Frequenz von 20 kHz und mehr aufweist. 

Glühbirne

Die Hochfrequenz-Signaltöne klingen für die Tiere wie ein Warn- bzw. Angstschrei, sodass es sie in die Flucht schlägt.

Der menschliche Hörbereich reicht bis 20 kHz, weshalb das Ultraschallabwehr-Signal für den Menschen nicht wahrnehmbar ist. Achten Sie aus diesem Grund auf die Qualität des Gerätes. Eine einfache Installation am Auto oder im Haus ist kein Problem, zumal es sich bei dem Gerät lediglich um eine kleine Box (inklusive Spieß bei einem Modell für den Garten) handelt.

Entsprechende Produkte gibt es von Gardigo, Exbuster, Lescars, Isotronic, MarderFix und STOP & GO.

Hochspannungsgeräte mit Elektroschock bei Berührung

Die zweite Variante für die Marder-Abwehr arbeitet mit Elektroschocks durch Kontaktplatten. Es werden hierzu leitfähige Kontaktplatten im Motorraum oder an anderen bei Hausmadern beliebten Stellen befestigt.

Glühbirne

Um das Tier oder einen Menschen mit den Schocks nicht zu verletzen, verfügen die Hochspannungs-Maderscheuchen über eine Strombegrenzung.

Diese Art der Marderabwehr nutzt meistens den Strom der Autobatterie. Es handelt sich hier um den wirksamsten Schutz gegen die Schädlinge. Die Maderschock-Montage erfordert jedoch ein wenig technisches Verständnis, weshalb es sich für einige Autobesitzer empfiehlt, diese von einem Fachmann vornehmen zu lassen.

Entsprechende Produkte sind z. B. von Gardigo, Kemo, Lescars, Isotronic, Unitec, Marder Sicher, MarderFix, Caratec und STOP & GO erhältlich.

Kombigeräte mit Ultraschall und Hochspannung

Sie können sich auch komplett gegen Maderschäden absichern, indem Sie eine Kombi-Maderscheuche einbauen bzw. verbauen, die den Funktionsumfang beider vorgestellten Maderabwehr-Geräte gegen Beißattacken bzw. Maderverbiss bietet. Teilweise gehören neben den Kontaktplatten und dem Ultraschall in Intervallschaltung noch Vibrationssensoren oder blinkende LEDs sowie Kabelbinder zum Anbringen zum Kombigerät-Lieferumfang.

Diese Geräte sind z. B. von STOP & GO, Marder Sicher, Gardigo, Kemo, Caratec und Isotronic im Handel.

Weitere Tricks und Tipps zur Abwehr

Das Entfernen der Duftmarken als Voraussetzung für den Abwehr-Erfolg

Da Maderschäden im Zusammenhang mit Revierkämpfen stehen, müssen Sie für den erfolgreichen Einsatz jeglicher Maderschrecks dafür sorgen, dass die das Revier makierenden Marder-Duftmarken restlos beseitigt werden. Hierfür eignen sich Anti-Marderduft-Sprays bzw. Marderduft-Entferner zur Anwendung im Motorraum oder eine ausgiebige Motorwäsche und Unterbodenwäsche.

Der Maschendraht-Trick 

Eine der einfachsten, wenn auch nicht zuverlässigsten Methoden, um die Schädlinge vom Motorraum fernzuhalten, ist das Verlegen einer Marderschutzmatte oder eines Drahtzaunes bzw. Maschendrahtes unter dem Fahrzeug. 

Glühbirne

Marder sind Zehengänger und meiden unbekanntes Terrain oder ein ungewohntes Gefühl an den Pfoten. Legen Sie möglichst engmaschigen Maschendraht unter Ihrem Fahrzeug aus, wenn Sie dieses länger abstellen.

 

Versiegelung und Ummantelung im Motorraum

Markenschutz TestUnter einer Versiegelung des Motorraums ist eine vollständige Abschottung zu verstehen. Für diesen Zweck installieren Sie spezielle Borstenvorhänge vor den seitlichen Öffnungen der Motorkapsel. Ein zusätzliches Lochblech verschließt den Zugang am hinteren Ende. Oft bieten zahlreiche Fahrzeughersteller eine Versiegelung von Haus aus an, sodass Sie bei der Bestellung eines Neuwagens diese Option hinzufügen.

Eine weitere Möglichkeit, den Motorraum vor Eindringlingen zu schützen, ist eine sogenannte Motorschutzwanne als Autozubehör. Diese dient dazu, den Motor und seine empfindlichen Bauteile vor Gefahren, wie Rollsplitt, Marder und Salz zu schützen. Achten Sie bei dieser Methode darauf, dass die Wanne keine Löcher aufweist, durch die schlanke Tiere hineinschlüpfen. Von Vorteil ist, dass die Schutzwanne Geräusche des Motors abdämpft und die Aerodynamik des Autos verbessert. Dies spart im Endeffekt Sprit.

Eine Ummantelung von Kabeln und Schläuchen dient zum Schutz vor Eingriffen von außen. Das besonders beliebte Zündkerzenkabel bietet sich für diese Methode gut an. Eine weitere Bezeichnung, die Fachleute für den Begriff der Ummantelung verwenden, ist der Name Marderschutz-Wellrohr. Installieren Sie dieses Wellrohr eigenständig im Motorraum, sind einige Hinweise zu befolgen. Vorsicht ist geboten, weil zu beachten ist, dass die Ummantelung in keinem Kontakt mit beweglichen sowie heißen Bauteilen stehen sollte. Sind Sie sich über die Ausführung der Autozubehör-Installation unsicher, befolgen Sie den Rat einer Fachwerkstatt.

Lebendfallen und Aussetzen von Mardern

Glühbirne

Zu beachten ist, dass der Steinmarder nach Paragraf 2 Absatz 1 im Bundesjagdgesetz zur Gruppe des "Haarwilds" zählt. Eine Tötung (und Vergiften) dieser Gruppierung ist ausschließlich dann erlaubt, wenn Sie im Besitz eines Jagdscheines sind und Schonzeiten beachten.

Schlagfallen oder andere Fallen, die das Tier beim Fangen verletzen, sind ebenfalls verboten. Nicht ordnungsgemäßes Fangen wird mit hohen Strafen geahndet.

Es besteht außerdem die Möglichkeit des Fangens mit einer Marderfalle. Lebendfallen (Fallen, in denen sich der Marder ohne Gefahr bewegen kann) stellen Sie an hoch frequentierten Plätzen auf, also an Orten, an denen sich die Marder für gewöhnlich aufhalten. Haben Sie einen Steinmarder oder Hausmarder gefangen, fahren Sie mit diesem zum Aussetzen möglichst weit weg. Setzen Sie ihn in einem unbewohnten Gebiet wieder aus. Beim Freilassen ist äußerste Vorsicht geboten. Marder sind wilde Tiere und fühlen sich in solchen Situationen vom Menschen bedroht. Ein Marderbiss zählt in keiner Weise zu einer schönen Erfahrung im Leben.

Bedenken Sie, dass das Fallenstellen bzw. Einfangen und Aussetzen der Tiere mit viel Aufwand und Stress für Sie und das Tier verbunden ist und dabei keinesfalls sicher ist, ob sie so langfristig vor neuen Eindringlingen gefeit also mardersicher sind.

Unwirksame Abwehrmaßnahmen

Im Marderschutz-Vergleich zeigt sich, dass viele der in Foren angepriesenen Hausmittel nicht den gewünschten Effekt (mardersicher) liefern. Hausmittel wie Mottenkugeln, Hundehaare oder Hundeurin, WC-Steine und Tabascosoße sind eintönige Duftstoffe, von denen sich der Marder nicht beeindrucken lässt. Lassen Sie also die Finger von Anti-Marder-Spray und Co. und sparen Sie das Geld für eine der zuverlässigen Maderschreck-Varianten mit Langzeitwirkung, denn spätestens nach einem Regenguss verfliegen die angepriesenen Wundermittel.

Betriebsart und Wirkungsbereich des Marderschrecks

Im Marderschutz-Vergleich zeigt sich, dass für die Betriebsart der Marderscheuchen zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Viele Nutzer greifen auf die batteriebetriebene Variante zurück. Die Lebensdauer der Batterien liegt im Durchschnitt zwischen einem halben und zwei Jahren bevor ein Austausch ansteht. Normalerweise benötigt ein Marderschutz wenig Strom, weshalb ein Anschluss ans Stromnetz in gleicherweise denkbar ist. Qualitativ hochwertige Modelle bieten dem Käufer die Option, den Marderschutz an der Autoelektronik anzuschließen. Der einzige Nachteil ist, dass bei einer alten und schwachen Autobatterie ein weiterer Verbraucher hinzukommt.

Der Wirkungsbereich erstreckt sich je nach Leistung des Marderschrecks und des gewünschten Einsatzgebiets. Beim Auto ist der Wirkungsbereich der Geräte auf den kleinen Motorraum als Einsatzgebiet beschränkt. Aus diesem Grund spielt dies hier keine wesentliche Rolle. Anders sieht es aus, wenn Sie Marder im Garten oder von bestimmten Räumen fernhalten möchten. Die meisten Ultraschall-Tierschrecks (z. B. von Gardigo) decken einen Bereich von 40 Quadratmetern (in geschlossenen Räumen) ab. Schauen Sie beim Kauf auf die Angaben des Herstellers, sodass Sie sich mit Ihrer Wahl des Marderschrecks auf der sicheren Seite befinden.

Wichtige Kaufkriterien in der Übersicht

Frequenz

Bei einem Ultraschall-Marderschreck ist die Frequenz das entscheidende Kaufkriterium. Besonders günstige Marderschutzvorrichtungen arbeiten mit einem geringeren Frequenzbereich. Dieser liegt häufig im Bereich von zwölf kHz, sodass er zwar für Marder unangenehm ist, jedoch im Hörbereich des Menschen liegt. Mit der Zeit gewöhnen sich die Tiere an diesen Pfeifton und bemerken, dass keine Gefahr droht.

Hochwertige Geräte überzeugen mit deutlich höheren Frequenzen ab 20 kHz, die über dem hörbaren Wert des Menschen und somit im Ultraschallbereich liegen. Um den Gewöhnungseffekt zu umgehen, erzeugen die Produkte wechselnde Frequenzen mittels einer Intervallschaltung. Den Mardern bleibt nicht genügend Zeit, sich auf eine Frequenz einzustellen, sodass sie sich permanent vom Ultraschallgerät bedroht fühlen.

Wasserdichtigkeit

Um den Marderscheck vor gewöhnlichen Umwelteinflüssen zu schützen, ist darauf zu achten, dass der Marderschutz aus einem stabilen Kunststoff besteht. Damit der Maderschutz jeder Witterung standhält, empfiehlt die Marderschutz-Kaufberatung in jedem Fall ein wasserdichtes Produkt zu wählen! Schließlich erfolgt der Einsatz meist im Außenbereich und in Kombination mit einer Stromquelle.

Kabellänge und Montage/Installation

Bei einem Ultraschallgerät für den Garten oder am Haus, dient oft ein Netzkabel als Stromquelle. In solchen Fällen, bei der ein Netzanschluss vorgesehen ist, achten Sie auf eine entsprechende Länge des Kabels. Ist es zu kurz oder besteht keine Möglichkeit, eine externe Stromquelle zu nutzen, greifen Sie auf batteriebetriebene Geräte zurück.

Sie finden in der Regel detaillierte und leicht verständliche Bedienungs- sowie Aufbauanleitungen im Lieferumfang des Marderschrecks vor. Oft reichen ein paar Handgriffe mit Kabelbindern aus, die schon im Lieferumfang enthalten sind. Sind Anschlüsse ans Stromnetz des Fahrzeuges notwendig, oder hantieren Sie mit Hochspannungsstrom, treffen Sie unbedingt entsprechende Sicherheitsvorkehrungen. Für den Fall, dass Sie sich beim Anbringen im Motorraum unsicher sind, nehmen Sie die Dienste einer Fachwerkstatt in Anspruch oder wählen Sie ein Modell mit Batteriebetrieb.

Preise und Hersteller in der Übersicht (Stand: Februar 2018)

Ultraschallabwehr bzw. Hochfrequenz-Marderschreck
(wird auch als Ultraschall-Tierschreck verkauft)

Hersteller sind u. a.: Gardigo, Exbuster, Lescars, Isotronic, MarderFix, STOP & GO, Eurosell, LAS
Preise: 10 € bis 70 €

Hochspannungsgeräte mit Kontaktplatten (Elektroschock-Prinzip)
& Kombigeräte

Hersteller sind u. a.: Gardigo, Kemo, Unitec, Marder Sicher, MarderFix, Caratec, LAS, STOP & GO, Isotronic
Preise: 40 € bis ca. 200 €

Marderduft- bzw. Marder-Duftmarkenentferner zur Vorbereitung

Preise: ca. 8 € bis 20 € (Hersteller wie oben)
Achtung: Nicht mit wenig wirksamen Anti-Marder-Sprays bzw. Mardersprays verwechseln!

 So testen wir Marderschutz, Marderschreck und andere Marderabwehren

Damit wir Ihnen die beste Marder-Abwehrmethode in Form eines Marderabwehrgeräts empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau. Wir berücksichtigen alle Kategorie-Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Maderschutz-Test- und -Vergleichssieger

So bewerten wir Markenschutz Systeme Mit allen uns vorliegenden Maderschrecks der gleichen Kategorie führen wir identische Tests durch und küren schließlich den:

  • Marderschutz-Vergleichssieger

  • Marderschutz-Testsieger

  • Marderschutz-Preis-Leistungs-Sieger

  • Marderschutz-Kundensieger

  • Marderschutz-Geheimtipp der Redaktion

    Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

    Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung und Teile

  • Maße, Gewicht und Qualität sowie etwaige Produktionsmängel

  • Montage/Anschluss

  • Betrieb, Wirkung und Effizienz 

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber und aus den Marderschutz-Tests oder dem Marderschutz-Vergleich liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der getesteten oder rezensierten Marderschrecks vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Maderschreck-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und eine der von uns empfohlenen Maderabwehranlagen kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

Zusammenfassung des Marderschutz-Ratgebers

Marder Schutz Ratgeber Test - Zusammenfassung

Die Experten der Marderschutz-Kaufberatung empfehlen Ihnen, sich schon bei den ersten Anzeichen eines Marderbesuchs einen Marderschreck zuzulegen, um größere Schäden am Haus (insbesondere bei Einnistung in den Dachstuhl) oder (bezüglich Kabeln und Schläuchen) am Pkw zu verhindern. Bevorzugen Sie immer eine tierfreundliche Variante, zumal Sie die Tiere, die dem Jagdrecht unterliegen, nicht einfach töten dürfen. Greifen Sie daher zur hochwirksamen Ultraschallabwehr oder Marderscheuchen, die mit Hochspannung über Kontaktplatten Stromschläge abgeben. Denken Sie auch immer daran, vor dem Einsatz des Maderschutzes eine gründliche Entfernung der Marderduftmarken vorzunehmen. Dies ist mit Sprays, Schaum-Reinigern oder Motorwäsche und Bodenwäsche (bei Fahrzeugen) möglich.

Quellen:

https://www.focus.de/auto/ratgeber/unterwegs/tid-9896/brennpunkt-marder_aid_294728.html

https://www.focus.de/auto/ratgeber/warum-beissen-marder-kabel-durch-so-schuetzen-sie-ihr-auto-vor-marderschaden_id_6673493.html

http://www.marderabwehr.de/ratgeber/marderschaeden/

http://www.marder-vertreiben.com/darf-man-marder-toeten-oder-vergiften/

http://www.ungeziefer-ratgeber.info/marder-fangen/

 
(112 Bewertungen. Durchschnitt: 4,8 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Marderschutz positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Marderschutz

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Marderschutz sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Marderschutz können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen