Elektrotacker Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Elektrotacker

Elektrotacker-Test und Kaufberatung

Im Handel erhalten Sie netz- und akkubetriebene Tacker. Akkutacker bedienen Sie leicht, da Sie diese ohne Kabel an jeder Stelle einsetzen. Beim Kauf achten Sie auf die Größe der Klammern. Für verschiedene Arbeiten benötigen Sie unterschiedliche Heftklammern. In der Regel liegen die Klammergrößen bei sechs bis 26 Millimetern. Einige Geräte im Elektrotacker-Test verfügen über eine Schlagkraftreduzierung. Mit dieser passen Sie die Maschine auf alle Materialien und Situationen an.

Die Modelle in unserer Elektrotacker-Kaufberatung dienen verschiedenen Verwendungszwecken. Im privaten Haushalt beziehen Sie damit die Couch oder Stühle mit neuem Stoff und tackern diesen mit dem speziellen Gerät fest. Im Gegensatz zu mechanischen Tackern wenden Sie bei einem Elektrotacker weniger Kraft an, um das Material mit den Klammern zu fixieren. Bringen Sie schwere, dicke Stoffe wie Leder an, gelingt dies einfacher mit einem elektrisch betriebenen Gerät. In der Regel verwenden Sie die Modelle im Elektrotacker-Test problemlos bei Textilien, Stoffen, Kunststofffolien, Holzzäunen und dünnem Maschendraht. Ausschlaggebend für eine reibungslose Funktion ist die Schusskraft des einzelnen Gerätes.

In unserem Elektrotacker-Test präsentieren wir Ihnen die gängigen Modelle und küren den Testsieger sowie den Preis-Leistungs-Sieger. Darüber hinaus finden Sie im Test den Kundenliebling, den Verkaufshit und unseren Geheimtipp der Experten-Beraten-Redaktion. Worauf Sie bei der Anschaffung achten, erfahren Sie in unserer Elektrotacker-Kaufberatung. Wissenswertes rund um die Geräte und deren Nutzung finden Sie im Elektrotacker-Ratgeber.

Zuletzt aktualisiert am: 16.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Elektrotackern auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Einhell Elektrotacker TC-EN 20 E
 
Black+Decker Elektrotacker (
 
Rapid Leichter Elektrotacker
 
Bosch DIY Elektrotacker PTK 14 EDT
 
Novus Elektrotacker J-165 Profi
Modell Einhell Elektrotacker TC-EN 20 E Black+Decker Elektrotacker Rapid Leichter Elektrotacker Bosch DIY Elektrotacker PTK 14 EDT Novus Elektrotacker J-165 Profi
Verarbeitung
Handhabung
Ergebnis
Elektrotackermaße 20,3 x 5,6 x 17,6 cm 20,8 x 7 x 21,8 cm 15,5 x 18 x 31 cm 29,6 x 20,4 x 7,4 cm k. A.
Gewicht 1,09 kg 1,3 kg 690 g 1,1 Kg 1,6 kg
Betrieb 220-240 V | 50 Hz 1500 Watt k. A. 230 V / 50 Hz k. A.
Geeignete Klammerlänge 6 - 14 mm k. A. 6-14 mm Länge (Typ 53) 6 – 14 mm (Typ 53) 15 - 26 mm
Geeignete Nagellänge 14 mm k. A. 15 mm Länge (Typ 8) 14 mm (Typ 48), 14, 16 mm (Typ 47) 16 - 25 mm
Kapazität Klammern (max.) k. A. k. A. 90 1.000 k. A.
Kapazität Nägel k. A. k. A. 55 80 k. A.
Stromversorgung Netzbetrieb Netzbetrieb Netz­be­trieb Netz­be­trieb Netz­be­trieb
Kabellänge 2,10 m 3 m k. A. k. A. 3,5 m
Inklusivzubehör 1000 Klammern (Typ 53) und 500 Nägel (Typ 47) Universalmagazin Keins 1 x 1.000 Klammern Typ 53 Keins
Schussfolge 20 pro Minute 20 pro Minute 20 pro Minute 30 pro Minute 20 pro Minute
Schlagkrafteinstellung
Mit Sichtfenster
k. A.
Besonderheit Ergonomischer Handgriff und Softgrip Griffsicher für Rechts- und Linkshänder Ergonomisches Design DuoTac-System (mit 1 oder 2 Klammern schießen) Extra schmale Nase für Befestigen von Profilhölzern in der Nutwange
Vorteile und Nachteile
  • Kein Schuss ohne Anlegen möglich = Kindersicher
  • Gummierter Griff für sicheres Arbeiten
  • Einstellbare Schlagstärke für die unterschiedlichen Aufgaben
  • Stromkabel etwas kurz
  • Füllstandsanzeige etwas klein geraten
  • Hohe Schlagkraft
  • Ideal für Holz- und Polsterverarbeitung
  • Einfache Handhabung
  • Keine Hinweise für die zu verwendenden Klammern oder Nägel
  • Kein Näherungssensor
  • Angenehme Handhabung
  • Ideal für den Hobbybereich
  • Klein und handlich
  • Eher für leichte Aufgaben, als für schwierige geeignet
  • Bei Bedarf können auch zwei Tackerklammern geschossen werden
  • Das geringe Gewicht macht es möglich, auch länger über Kopf zu arbeiten
  • Einfach zu bedienendes System
  • Funktioniert am besten mit den Originalklammern
  • Schlagkraft kann nach eigenem Gusto eingestellt werden
  • Es gibt eine Naglerfunktion
  • Stabile Bauweise
  • Bringt keinen eigenen Transportkoffer mit, sondern nur einen Pappkarton
  • Es gibt keine Sicherungsfunktion
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Elektrotacker Kaufberatung

 

Überblick über die Modelle im Elektrotacker-Test

Mit einem Tacker heften Sie zwei Materialien unter Einsatz von Klammern aneinander. Im Haushalt verwenden ihn Heimwerker oftmals zum Befestigen von Stoff an die Sitzflächen von Stühlen oder zum Neubeziehen einer Couch. Vergleichbar sind die Geräte mit den herkömmlichen Tackern aus dem Büro. Elektrotacker verbinden statt Papier andere Materialien wie Textilien, Stoffe und Kunststofffolien mit Holz. Sie eignen sich zum Neubespannen der Sitzflächen von Möbeln oder zum Anbringen von Dekorationen an Wänden.

Statt mechanischen Tackern, gebrauchen Heimwerker bevorzugt Elektrotacker. Sie verringern die Krafteinwirkung des Nutzers und arbeiten um ein Vielfaches schneller. Alternativ verwenden Handwerker einen mit einem Kompressor betriebenen Drucklufttacker. Um Ihnen die Unterschiede zu verdeutlichen, gehen wir nachfolgend näher auf die verschiedenen Tackerarten ein.

Elektrotacker bestehen aus einer Blechabdeckung mit integrierter Sicherungszunge, einem Abzug, dem Riegel und einem Zubringer. Zur Sicherung weisen sie an der Klammeraustrittstelle eine Fühlernase auf. Gute Modelle besitzen eine Möglichkeit zur Schlagkraftreduzierung und eine Rändelschraube.

 

Verschiedene Arten von Tackern im Elektrotacker-Ratgeber

Generell unterscheiden Sie Handtacker, von Akku- oder Netztackern. Letztere verfügen über ein Stromkabel zum Betrieb. Im professionellen Bereich finden Sie ebenso Drucklufttacker mit Kompressoren. Mit diesen tackern Sie dicke Materialien wie Hartholz.

 

Hand- und Hammertacker für einen kraftvollen Einsatz

Handtacker funktionieren mechanisch. Im Inneren des Gerätes befindet sich eine Feder, die einen Hebel spannt. Ein Schlagstift stößt die Heftklammer in das verwendete Material. Die Modelle eignen sich zum Anbringen von Stoffen auf Kunststoff und Holz. Die mit diesem Gerät eingeschlagenen Klammern halten so fest wie Nägel. Um diese Tacker zu bedienen, benötigen Sie viel Kraft. Dickere Materialien tackern Sie mühsamer als mit Elektrotackern.

Ein weiteres mechanisches Produkt ist der Hammer- oder Schlagtacker. Damit schlagen Sie die Heftklammern mit großem Schwung ein, wie beim Hämmern. Diese beiden Tackerarten nutzen Sie problemlos und flexibel im Garten oder an schwer erreichbaren Stellen, da sie keinen Kompressor oder ein Stromkabel benötigen. Im Gegensatz zu Elektrotackern sind die mechanischen Modelle günstiger. Sie brauchen jedoch zu deren Nutzung viel Kraft und Geschick. In der Regel dauert die Arbeit damit länger als bei automatischen Tackern.

 

Akkutacker für flexible Einsätze

In unserem Elektrotacker-Test finden Sie viele akkubetriebene Geräte. Die Funktion des elektrischen Tackers ähnelt der eines manuellen Handtackers. Im Inneren der Werkzeuge befindet sich ebenfalls ein federgespannter Schlagstift, der die Heftklammern in das Material einschlägt. Der Aufzug der Feder erfolgt hier elektrisch. Dadurch wenden Sie nur geringfügig Kraft zum Tackern auf. Durch sein kabelloses Design setzen Sie das Gerät im Elektrotacker-Ratgeber problemlos an jedem Ort ein, ohne die Stromversorgung anzuzapfen.

Die Nutzung des Akkutackers erfolgt ebenso simpel wie bei einem herkömmlichen Handtacker. Da sie keine Netzanbindung aufweisen, erzielen sie insgesamt weniger Leistung als netzgebundene Maschinen. Geeignet sind die Modelle im Elektrotacker-Test für weiche, nachgebende Materialien. Im Vergleich zum Handtacker weist das Gerät mit Akku einen deutlich höheren Preis auf, spart durch seine schnelle Handhabung jedoch viel Zeit und Kraft.

 

Netztacker zum Nageln und Tackern

Im Gegensatz zum Akkutacker läuft der Netztacker mit Strom. Er gehört zu den Klassikern bei Heimwerkern. Er bringt vergleichsweise eine höhere Leistung mit und tackert mühelos dickere Stoffe und Gewebe wie Leder. Einige Geräte im Elektrotacker-Ratgeber verfügen neben einem Klammermagazin zusätzlich über ein Nagelmagazin. Die Produkte übernehmen neben den Tackern das Nageln. Sie überzeugen durch eine hohe Leistung und große Schlagkraft. Günstige Anbieter liefern ein Nagelmagazin auf Wunsch mit und berechnen dafür einen Aufpreis. Bei hochwertigen Herstellern ist es im Lieferumfang enthalten. Preiswerte Händler offerieren selten umfangreiches Zubehör, sodass viele Handwerker nicht die ganze Bandbreite der Funktionen des Gerätes nutzen. Zusätzlich gekauftes Zubehör ist in der Regel teurer. Daher lohnt sich ein Vergleich vor dem Kauf. In unserer Elektrotacker-Kaufberatung erfahren Sie, worauf Sie bei der Anschaffung achten.

Akkubetriebene Modelle eignen sich für simple Bastelarbeiten und dünne, leichte Stoffe. Netztacker nutzen Sie ebenso bei schweren, dicken Materialien. Mit den Artikeln in der Elektrotacker-Kaufberatung nageln und tackern sie auf leistungsstarkem Niveau. Gleichzeitig wenden Sie weniger Kraft an als bei manuellen Geräten. Die Handhabung ist schwieriger als bei Hand- und Akkutackern, da die Produkte ein Kabel aufweisen.

 

Drucklufttacker für anspruchsvolle Aufgaben

Zu den leistungsfähigsten Geräten gehören Druckluftnagler oder Drucklufttacker. Sie unterscheiden sich wesentlich von den Modellen im Elektrotacker-Ratgeber. Bei Betrieb des Werkzeuges strömt Druckluft aus einem Kompressor durch den Nagler. Die Pneumatik treibt die Klammer oder den Nagel ins Holz. Auf diese Weise bearbeiten Sie ebenso Hartholz, bei dem herkömmliche Elektronagler versagen. Mit den Produkten klammern Sie Dämmplatten, Polsterstoffe, Bodendielen und Profilbretter. In der Handhabung sind diese Modelle unflexibler aufgrund des Druckluftschlauches und dem benötigten Kompressor. Sie bieten jedoch vielfältigere Einsatzmöglichkeiten und eine hohe Schussstärke.

 

Kriterien in der Elektrotacker-Kaufberatung

Zu den wichtigsten Faktoren beim Kauf zählen die Leistung, die Größe der Klammern, die Schlagkraftreduzierung und die Schussfolge. Ebenso ist die Sicherheit ein wichtiges Kriterium. Daher besitzen einige Modelle im Elektrotacker-Ratgeber eine Fühlernase. Sie liegt am vorderen Teil des Gerätes und überwacht den Klammeraustritt. Diese Metallleiste ist verbunden mit einer innen liegenden Feder. Wenden Sie ausreichend Kraft auf, tritt die Klammer aus. Das vermeidet unnötige Verletzungen durch versehentliches Tackern. Ebenso verfügen die Geräte am Abzug über einen vorgeschriebenen Blockierungshebel. Dieser gehört zum Standard bei den Werkzeugen im Vergleich.

Bezüglich des Gewichtes ergeben sich bei ihnen geringfügige Unterschiede. In der Regel wiegen sie zwischen einem und zwei Kilogramm. Damit liegen die Modelle gut in der Hand. Ebenso erhalten Sie Elektrotacker mit weniger Gewicht.

Beim Kauf eines neuen Gerätes aus der Elektrotacker-Kaufberatung achten Sie auf den Griff. Um die Maschine bequem und einfach anzuwenden, liegt sie gut in der Hand, ohne dass Sie bei der Arbeit abrutschen. Ergonomische Soft-Grip-Zonen sind optimal. Ein zusätzliches Sichtfenster gibt Aufschluss darüber, wie viele Klammern sich im Gerät befinden. Dadurch sehen Sie, wann Sie das Klammermagazin nachladen. Bei manchen Modellen ist es schwieriger, diese aufzufüllen. Probieren Sie das Werkzeug vorab aus. Lässt es sich unkompliziert und einfach mit Klammern auffüllen, ist es optimal. Die gängigsten Modelle in unserem Test besitzen Magazine, in die Sie die Nachfüllklammern einlegen.

 

Netz- oder Akkutacker wählen

Im Hinblick auf die Stromversorgung wählen Sie zwischen einem strom- oder akkubetriebenem Modell. Mit netzgebundenen Elektrotackern erzielen Sie vergleichsweise höhere Leistungen als mit Akkutackern. Durch ihr angebundenes Kabel sind sie weniger flexibel. Mit dem Akkugerät arbeiten Sie an allen Stellen problemlos. Vor allem für Heimwerker bieten sie sich an, da sie diese ebenso im Garten verwenden, ohne eine Steckdose zu nutzen.

 

Die Größe der Klammern entscheidet über die Nutzung

Ein weiteres wichtiges Kriterium in der Elektrotacker-Kaufberatung ist die Größe der verwendeten Klammern. Die gängigsten Modelle arbeiten mit Klammern in den Breiten sechs bis 24 Millimeter. Entscheiden Sie vorab, für welche Arbeiten Sie das Werkzeug benötigen. Je nach Größe eignen sich die Klammern für verschiedene Materialien. Zum Tackern von dünnen Textilgeweben oder Kunststofffolien reichen solche mit sechs Millimeter Länge und maximal acht Millimeter Höhe aus. Dickere Stoffe oder Kaninchendraht bringen Sie mit acht Millimeter langen Klammern an. Für dickere Stoffe und Leder eignen sich solche, die eine Größe von mindestens zehn Millimetern aufweisen. Für Bodenplatten und Profilleisten greifen Sie zu einem Nageltacker. Hier weisen die Nägel eine Länge von mindestens zwanzig Millimetern auf und sind acht Zentimeter hoch.

 

Schneller arbeiten mit großer Schussfolge

Die Schüsse eines Tackers pro Minute geben Hersteller in der Schussfolge an. Die gängigsten Modelle im Elektrotacker-Ratgeber arbeiten mit Schussfolgen von zwanzig bis dreißig Schüssen in der Minute. Damit verbunden ist die Magazinkapazität. Durchschnittlich fasst ein Magazin um die 100 Klammern. Nägel bringen Sie in geringerer Anzahl in den Geräten unter.

 

Schlagkraftreduzierung für dünnere Textilien

Diese bietet sich beim Tackern verschiedener Materialien an. Für dicke Stoffe nutzen Sie eine größere Schlagkraft als für dünnere Materialien. Zum Nageln wenden Sie ebenfalls mehr Kraft auf.

 
(6 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Elektrotacker positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Elektrotacker

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Elektrotacker sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Elektrotacker können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen