iStock im Test

istockphoto Logo

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Auswahl
Preise
Experten Beraten
Unser Testurteil:

Testbericht: iStock

iStock-Test und Ratgeber von Experten-Beraten

iStock by Getty Images ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Stock-Inhalte. Hier erhalten User seit dem Jahr 2000 mehrere Millionen Bilder mit Premiumqualität. Die damals in Calgary gegründete Firma läuft unter dem Namen iStockphoto. Sie gehört zu den Vorreitern des Stock-Crowdsourcings. War die Seite zu Beginn noch kostenlos, finanziert sie sich bald über ein Micropayment-System. Dadurch erhalten Sie eine bezahlte Lizenz um Vektoren, Grafiken, Videos und Bilder zu nutzen.

Heute erwerben Sie verschiedene Credits oder Abonnements. Seit 2006 gehört iStockphoto zu Getty Images und agiert nunmehr unter dem Namen iStock. In unserem Artikel gehen wir intensiv auf die Vor- und Nachteile der Plattform ein und machen den iStock-Test. Wissenswertes zur Nutzung und hilfreiche Tipps erhalten Sie zudem in unserem iStock-Ratgeber.

iStock im Überblick

Sie erhalten bei iStock by Getty Images ein umfassendes Portfolio an hochwertigen Bildern bester Qualität. Die Auswahl der Bilder ist simpel. Zur besseren Suche bietet Ihnen iStock diverse Filter an. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgeglichen. Zwar bezahlen Sie bei dieser Plattform die Bilder, erhalten jedoch eine einwandfreie Lizenz für die Nutzung der Inhalte sowie erstklassige Fotos. Generell fehlen erweiterte Tools zum Reporting oder zur Suchhistorie, die auf den ersten Blick nicht unbedingt notwendig sind. Für Nutzer bietet sich ein ausführlich gestalteter Leitfaden, der keine Fragen offenlässt.

Etwas schwieriger verläuft die erste Anmeldung als Verkäufer. Der Verkaufsprozess gestaltet sich langwieriger durch eine Identitätsprüfung und die genaue Beurteilung der Bilder. Das garantiert Nutzern jedoch ausschließlich professionelle Inhalte und sehr hochwertige Dateien.

Das Portfolio von iStock

In unserem iStock-Test gehen wir zunächst auf die generelle Auswahl der Plattform ein. Unter den Dateien auf der Plattform befinden sich circa 50 Millionen Videos, Bilder und Dateien im Audioformat, wobei den größten Anteil Fotos ausmachen.

Zum normalen Bezahlsortiment erhalten angemeldete Nutzer zusätzlich viele Gratisdateien. Pro Woche laden Sie kostenfrei eine Vektorgrafik, ein Foto und einen Audio- oder Videoclip herunter. Diese wählen Sie jedoch nicht frei aus, sondern erhalten dieses aus einer Auswahl.

Generell erhalten Sie bei iStock Bilder aus verschiedenen Kollektionen. Zur Auswahl stehen Essentials. Dabei handelt es sich um kostengünstigere Bilder, die keine Exklusivität garantieren. Eine weitere Option ist die Signature-Kollektion. Diese bietet exklusiv Premiumfotos und Dateien an. Im Schnitt sind diese Dateien aufgrund ihrer hohen Qualität weitaus preisintensiver. In allen Galerien und Kategorien finden Sie Bilder beider Kollektionen.

Nachteilig bei der Verwendung von Bildern für redaktionelle Inhalte ist die erforderliche Angabe des Urhebers und der Quelle. Das bedeutet, dass Sie sowohl im Print- und Onlinebereich die Angabe direkt in der Nähe des Bildes einfügen. Dazu gehört neben dem Fotografen ebenso die Quelle iStock. Nutzen Sie gekaufte Inhalte für kommerzielle Zwecke, entfällt diese Forderung. Unter kommerziell verstehen die Betreiber Blogs, Marketing-Kampagnen, Homepages und Präsentationen.

Ebenso finden Sie in der Bilddatenbank Fotos, die Sie ausschließlich für die redaktionelle Nutzung verwenden. Hier finden Sie einen entsprechenden Hinweis. Generell gilt ein Verbot für die Nutzung der Bilder zur Erstellung von Logos und Marken sowie die Verwendung der Dateien bei sensiblen Themen wie verfassungsfeindliche Inhalte oder Pornografie.

Die Preise im Überblick

In unserem iStock-Test gehen wir auf die Preise ein. Zur Verfügung stehen zwei verschiedene Modelle. Die Auswahl hängt davon ab, wie viele Bilder Sie benötigen. Sie wählen zum einen den Einzelkauf über Credits. Dieser beschränkt sich nicht nur auf Bilder, sondern gilt ebenso für Audiodateien und Videos. Eine weitere Option ist ein Abonnement. Dies gilt nicht für Audiodateien oder Videos.

In unserem iStock-Ratgeber empfehlen wir Ihnen die Nutzung von Credits, wenn Sie gelegentlich Bilder benötigen. Sie erwerben zwischen einem und 300 Credits. Je mehr Credits Sie kaufen, desto günstiger ist der Einzelpreis eines Bildes. Ein Credit kostet Sie neun Euro. Je mehr Sie davon kaufen, desto höher steigt der Paket-Preis.

Für die verschiedenen Kollektionen geben Sie unterschiedlich viele Credits aus. In der Regel benötigen Sie für ein Essentials-Foto einen Credit. Für Bilder der Premium Signature-Kollektion bezahlen Sie mit drei Credits. Diese alternative Währung verliert ihre Gültigkeit nicht. Sie nutzen sie, so oft Sie sie benötigen. Dafür melden Sie sich jedoch mindestens einmal jährlich in Ihrem Account an. Laufen Ihre Credits ab, informiert Sie das Portal vorab. Der Kauf größerer Pakete lohnt sich, wenn Sie über das Jahr viele Bilder und Videos benötigen.

Verwenden Sie monatlich viele Dateien von iStock, bietet ein Abonnement an. Hier kombinieren Sie ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Mit einem Abo der Essentials-Kollektion nutzen Sie ausschließlich Bilder aus diesem Angebot. Abonnieren Sie die Signature-Kollektion, nutzen Sie die Inhalte dieses Angebots und zusätzlich alle Essentials-Dateien. Bei den beiden Optionen stehen Ihnen verschiedene Laufzeiten zur Verfügung.

Zunächst wählen Sie die Dauer des Abos aus. Hier entscheiden Sie sich zwischen einem Monat oder einem Jahr. Anschließend wählen Sie die Anzahl der Downloads aus. Bei der Option für einen Monat stehen Ihnen entweder 10, 25, 50, 100 oder 250 Downloads zur Verfügung. Für den niedrigsten Tarif in der Essential-Kollektion erwarten Sie Kosten von 35 Euro. Für den umfassenden Bildzugang zahlen Sie entsprechend einen höheren Preis von 85 Euro. Je nach Anzahl der Bilder staffelt sich der Preis. Bei einem einjährigen Abonnement stehen Ihnen Pakete mit 50, 100 oder 750 Bildern pro Monat zur Verfügung. Für das kleinste Jahresabo mit 50 Bildern monatlich bezahlen Sie 69 Euro für die Essentials-Kollektion und 159 Euro für die exklusiven Premiumbilder. Auch hier staffeln sich die Preise je nach Größe des Abonnements.

Mit der Anzahl der Downloads und der Höhe der Laufzeit reduziert sich der Preis pro Datei. Zu beachten gilt, dass Sie erweiterte Lizenzen nur mit Credits erwerben. Abonnements berechtigen dazu nicht. Zur Bezahlung nutzen Sie die Option Rechnung, PayPal oder Kreditkarte.

Nützliche Filter bei der Suche

Die Recherche auf der Webseite gestaltet sich intuitiv und einfach. Verschiedene Filter liefern ein optimal angepasstes Ergebnis. Leider fehlt die Möglichkeit, nach Kategorien oder bestimmten Fotografen zu suchen. Sie finden ausschließlich relevante und hochwertige Bilder, da Sie hier für Inhalte bezahlen.

Ebenso bietet das Portale eine gute Verwaltung und Organisation an. Favoriten speichern Sie einfach in verschiedenen Leuchtkästen ab und sortieren Sie Ihren Projekten zu. Ebenso besteht die Möglichkeit, die Bilder mit weiteren Personen zu teilen. Zudem legen Sie verschiedene Admins an, um gemeinsam auf den Bilderpool zuzugreifen. Trotz dieser praktischen Funktion bietet iStock jedoch keine Historienfunktion oder speichert Suchanfragen.

Der Kauf der Bilder erfolgt simpel. Bei jeder Auswahl zeigt Ihnen das Portal Größe, Preis, Lizenz, Urheber und Auflösung an. Die Downloads befinden sich im Kundenkonto. Leider gibt es keine extra Galerien oder Listen für Ihre Dateien. Generell steht Ihnen das Bild für die gesamte Dauer Ihres Abos zur Verfügung.

Bilder bei iStock verkaufen

In unserem iStock-Ratgeber gehen wir zusätzlich darauf ein, wie Sie Bilder im Portal verkaufen. Generell legt das Unternehmen viel Wert auf eine hohe Qualität. Die Vorgaben für die Bilder finden Sie in einem detaillierten Handbuch. Bei der Erstanmeldung weisen Sie Ihre Identität mittels eines gültigen Ausweises nach und laden drei Ihrer Arbeiten hoch. In ein paar Tagen erhalten Sie eine Rückmeldung über Ihre Eignung.

Wurden Sie angenommen, nutzen Sie ein Reporting-Tool, in dem Sie Ihre Verkäufe organisieren. Für die Auszahlung erwerben Sie mindestens 100 US-Dollar. Wie hoch Ihre Einnahmen ausfallen, entscheiden die Exklusivität Ihres Angebots, Ihre Verkaufszahlen, die angebotene Bezahlart und die Kollektion in der sich Ihr Bild befindet.

Unser Fazit

In unserm Test fielen uns viele positive Eigenschaften des Portals auf. Zunächst bietet iStock eine sehr große Auswahl von Bilder, Vektorgrafiken, Videos und Audiodateien. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, da Sie hier ausschließlich professionelle Bilder über rechtlich einwandfreie Lizenzen erwerben. Jedoch markieren Sie die Bilder mit dem Urheber und der Quelle, wenn Sie diese im redaktionellen Umfeld anwenden. Bei kommerzieller Nutzung entfällt diese Vorgabe. Die Suche gestaltet sich sehr einfach und intuitiv. Zur Bezahlung stehen Ihnen Credits und Abonnements zur Verfügung. Sie entscheiden selbst darüber, welche Option sich für Ihre Bedürfnisse am meisten lohnt.

Ebenso steht Ihnen die Möglichkeit frei, Ihre eigenen Bilder im Portal anzubieten. Um Bilder zu verkaufen, unterziehen Sie sich einer Identitätsprüfung. Ihre Bilder unterliegen zudem strengen Regeln für den Verkauf. Zusammenfassend ist die Seite für kommerziell, redaktionelle und private Nutzer sehr empfehlenswert, da Sie vor allem bei den exklusiven Kollektionen Bilder erwerben, die hochwertig sind und für die sie die alleinige Lizenz erwerben.

Quellen:
http://www.iStockphoto.com/de/about-us
https://trusted.de/iStock
http://www.iStockphoto.com/de/optionen-und-preise
https://trusted.de/iStock-test

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 4,8 von 5)

Details & Merkmale

Kategorien Paare, Natur, Lifestyle u. v. m.
Preis ab 3 Credits ab 29 € / Essenzial-Abo ab 35 € (1 Monat/10 Bilder) / Signature-Abo ab 85 € (1 Monat/10 Bilder)
Bezahlmöglichkeiten Kreditkarte, PayPal, Rechnung/Scheck (nur mit Unternehmens-Account)
Anzahl 50 Millionen Videos, Bilder und Dateien
Bezahlmodell Abo, Creditpaket
Angebotene Lizenzen Essentials (nicht-exklusive Bilder), Signature (exklusive Premium-Stockdateien)
Gründungsjahr 2000
Fotos
Videos
Vektoren
Musiktitel
Offen für alle Fotografen
Einheitspreis für alle Größen
Besonderheit Pro Woche gibt es Dateien gratis
Vorteile
  • Eine enorme Auswahl von mehreren Millionen Bildern
  • sehr gutes Verhältnis von Preis und Leistung
  • hochwertige Bilder von Profis
  • rechtlich einwandfreie Lizenzen
  • Sie nutzen verschiedene Filter, um schnell das passende Bild zu finden
  • User greifen auf einen ausführlichen Leitfaden zu
  • je nach Bedarf bietet iStock verschiedene Bezahlmodelle an (Abo- oder Crediteinkäufe)
  • zwei verschiedene Kollektionen bieten einfache hochwertige Bilder oder exklusive Inhalte
Nachteile
  • Kein Reporting-Tool oder Suchverlauf
  • Bewerbung für Verkäufer ist langwierig
  • Keine Suche nach Kategorien oder Fotografen
  • Angabe der Quelle und des Fotografen bei redaktionellen Inhalten
Zuletzt aktualisiert am: 17.09.2018

Fragen zu: iStock

Zu iStock ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

 

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen