Vogelhäuschen im Test – was Sie über Vogelhäuser wissen sollten

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Vogelhaus Test und Ratgeber

Mit einem Vogelfutterhaus bieten Sie einheimischen Vogelarten einen vor Wind und Wetter geschützten Futterplatz, der ihnen hilft durch den Winter zu kommen. Dabei gibt es neben dem Futter, dass es in verschiedenen Formen gibt auch die Form und Größe zu beachten, denn nicht jedes Vogelhäuschen eignet sich für jede Vogelart. Beim Vogelhauskauf sollten Sie u. a. die folgenden Faktoren beachten:

  • Stand- oder Hängeplatzierung
  • Einflughöhe
  • Größe des Vogelhauses
  • Fütterungsart
  • Optik 

In diesem Vogelhaus-Einkaufs-Ratgeber, -Vergleich und -Test wollen wir Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Vogelhäuschen-Modellen zeigen. Wir erklären Ihnen die Basics zu den Ansprüchen der verschiedenen Vogelarten und stellen Vogelhäuschen im Vogelhaus-Test gegenüber und zeigen deren Stärken und Schwächen auf. Mit diesem Wissen über alle wichtigen Kaufkriterien, die es beim Vogelhaus-Kauf zu berücksichtigen gilt, wird Ihnen die Entscheidung für das richtige Vogelhaus sicherlich leicht fallen.

Zuletzt aktualisiert am: 06.12.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Vogelhäuschen - Bestenliste 2018

Produktbild
Testsieger
 
Hammarplast 932544 Vogelhäuschen
 
Vogelhäuschen mit Futtersilo von BUSDUGA
 
Futterhaus Bergfink Vogelhäuschen von Habau
 
Vogelhäuschen von Deko-Shop-Hannusch
Modell Royal Gardineer Vogel Futterhaus Hammarplast 932544 Vogelhäuschen Vogelhäuschen mit Futtersilo von BUSDUGA Futterhaus Bergfink Vogelhäuschen von Habau Vogelhäuschen von Deko-Shop-Hannusch
Design
Montage
Akzeptanz
Material Tannenholz Kunststoff Holz Holz Holz
Anbringung Aufhängung Aufhängung, Stand Stand Aufhängung Stand
Dachmaterial Bitumen Kunststoff - Bitumenpappe Holzlamellen
Breite 22 cm - cm 45 cm 25 cm 50 cm
Tiefe 22 cm - cm 30 cm 25 cm 50 cm
Höhe 14 cm 27 cm 121 cm 20 cm 38 cm
Gewicht 0,51 kg - kg - kg 1,22 kg - kg
mit Dachüberstand
mit Ständer
mit Aufhängung
Besonderheit Vogelhaus im Landhausstil mit Aufsteckvorrichtung für einen Stab mit spezieller Dachbeschichtung von allen 4 Seiten erreichbar vollständig mit Holzschutzmittel behandelt
Vorteile und Nachteile
  • Kinderleichte Montage
  • Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Saubere Verarbeitung
  • Für kleine Singvögel optimiert
  • Echtholz
  • Dach mit Bitumen mit Sand beschichtet
  • Kann aufgehängt, aber auch aufgestellt werden
  • Häuschen aus Kunststoff
  • Futtermenge kann immer gut erkannt werden
  • Bietet eine große Füllmenge
  • Vögelchen haben keine Stangen oder ähnliches zum Sitzen
  • Dach könnte etwas breiter sein
  • Geschützter Futterplatz vor Regen und Schnee
  • Dachbeschichtung bietet guten Landeplatz
  • Sehr stabile Bauweise
  • Weiter unten befindet sich eine zweite Futterstelle
  • Das Drahtsilo ist etwas grobmaschig
  • Muss selbst zusammengebaut werden
  • Gute Verarbeitung
  • Mit Kordel zum Aufhängen
  • Wird fertig montiert geliefert
  • Giebel mit Holz verstärkt
  • Die Schnur ist nicht zwingend wetterfest
  • Futterhaus vollständig mit Holzschutzmittel behandelt
  • Futter durch Schornstein geschützt
  • Wird fertig montiert geliefert
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Ständer muss extra bestellt werden
  • Deckel des Futterschornsteins nicht fest
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Vogelhäuschen Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Vogelhäuser

Die Materialien sollten leicht zu reinigen und frostfest sein. Am besten ist es, wenn die Bodenbretter zum Reinigen entnommen werden können

Die Größe sollte für die heimischen Vogelarten optimiert sein. Je größer das Vogelfutterhaus ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Tauben anlocken, die kleine Vögel vertreiben oder abschrecken

Um Ratten den Zugriff zu verwehren ist ein freihängendes Vogelhäuschen oder Futterautomat ideal. Gegen Raubtierangriffe hilft ein Platz von dem die Vögel freie Sicht haben und Katzen und Co. rechtzeitig entdecken können

Das Vogelfutterhaus sollte über einen leicht erreichbaren Landeplatz verfügen

Mit darum herum hängenden Meisenknödeln und Fettfutterringen können Sie Vögel anlocken

Was sind Vogelhäuschen und welche gibt es?

Als Vogelfutterhaus wird ein kleiner Ort für Garten, Balkon oder Fenstersims bezeichnet, indem Sie von oben durch ein spitzgiebliges Dach geschützt Futter für die wilden Vögel einlegen können. Vögel suchen ein Vogelhäuschen auf, um zu fressen oder sich vor Wind und Wetter zu schützen. In der Regel sind die Vogelhäuser in natürlichen Holztönen gehalten und das Holz gegen Feuchtigkeit und Frost mit einer Imprägnierung geschützt. Kunststoffhäuser sind leichter sauber zu halten. Es gibt bei Vogelhäusern drei Grund-Bauarten: 

Das klassische Futterhaus – das Vogelhäuschen

Ein klassisches Futterhaus besitzt ein Dach, dass Futter und Vögel vor Regen und Schnee schützt. Ein Futterhaus macht aus, dass es von vier Seiten Einlass gewährt und das Futter lose auf dem Boden des Futterhauses eingestreut wird. Die Optik ist zwar Vögeln völlig egal, aber für uns Menschen gibt es die niedlichsten Designs – die häufigste ist der Landhausstil, der ein Spitzdach besetzt und einen großen eckigen Boden. Das Einzige, das Sie bei dem Aussehen des Vogelhauses vermeiden sollten sind knallige Signalfarben – besonders Rot – da diese den Vögeln Gefahr signalisieren. Die Form und Größe reicht von der einfachen Vogelhütte bis zu Vogelvillen und -palästen. 

Vorteile des Futterhauses:

  • Sehen toll aus
  • Bieten zusätzlich Schutz vor Wind und Wetter 

Nachteil des Futterhauses:

  • Muss oft gereinigt werden 

Der Vogel-Futterautomat bzw. das Futtersilo

Diese Futterautomaten für Vögel sind in der Regel eher bei Haustieren wie Ziervögeln und Hühnern im Einsatz. Es gibt sie aber auch als Futterstation für Wildvögel. Durch einen schwenkbaren Deckel, werden Sie mit Körnerfutter oder anderem nicht fettigem Futter befüllt. Sie werden frei hängend platziert und erlauben meistens durch zwei Futterluken mit Sitzstangen zwei Tieren gleichzeitig sich zu sättigen. Eine Verunreinigung kommt nicht vor und eine Reinigung ist eigentlich nicht nötig. Das Futter ist hinter transparentem Kunststoff vor Feuchtigkeit geschützt und Kot und Vogelfüße kommen nicht mit dem Futter in Berührung. Es gibt die Silos als hängende Konstruktion, für die Wandmontage oder als Bodensilo. Um das Silo herum fällt allerdings viel Verschüttetes, Hülsen und Dreck an. Ein gelegentliches Abwischen der Sitzstange ist ausreichend. Einige dieser Futterspender verfügen auch über eine Wasserschale.

Vorteile der Vogelfutterautomaten:

  • Keine Verunreinigungen
  • Weniger Pflege nötig
  • Funktioniert wie ein Futterspender
  • Weniger Nachfüllen
  • Ratten und mäusesicher durch Aufhängung

Nachteile der Vogelfutterautomaten:

  • Lockt auch Tauben an
  • Kein Wetterschutz für Vögel 

Das Fensterfutterhaus

Diese Variante ist für alle Vogelfreunde geeignet, die weder Balkon, noch Fenstersims besitzen. Die Vogelhäuschen sind klein, leicht und werden mit Saugnäpfen am Fenster befestigt. Unter dem Spitzdach ist ein Haken an dem man Futter wie Energiekuchen oder Meisenknödel befestigen kann. Auf einem kleinen Sitzboden kann man zusätzlich Streufutter platzieren. Gäste die solch ein kleines Haus gerne frequentieren sind beispielsweise Blaumeise, Kohlmeise, Tannenmeise, Sumpfmeise, Weidenmeise, Schwanzmeise, Bergfink, Buchfink, Haussperling, Rotkehlchen und Zaunkönig. 

Vorteile des Fensterfutterhauses:

  • Einfache Montage am Fenster
  • relativ leicht sauber zu halten 

Nachteil des Fensterfutterhauses:

  • Kann sich lösen und zu Unfällen führen 

Der Energieblockhalter

Diese Art der Vogelfütterung ermöglicht die Reinigung und Pflege auf ein Minimum zu beschränken. Die Futterblockhalter sind freischwebend und meistens aus imprägniertem Holz oder aus Kunststoff und damit Wasser abweisend. Hier kann der Vogel keinen Schutz vor Wind und Wetter suchen, da der Energieblockhalter nicht begehbar ist. In ein Gitter eingeschlossen sitzt der Energieblock, der meistens aus Fettfutter besteht. An der Unterseite ist eine Art Sitz für die Vögel angebracht, von dem aus sie bequem das Fressen aus den Gittern picken können. Energieblöcke gibt es im Zoohandel und einigen Supermärkten und Baumärkten. Typische Energieblockhalterbesucher sind Blaumeise, Kohlmeise, Tannenmeise, Sumpfmeise, Weidenmeise, Schwanzmeise, Bergfink, Buchfink, Haussperling, Rotkehlchen, Zaunkönig, Amsel, Heckenbraunelle, Blackcap, Goldcrest, Kleiber, Baumläufer, Star, Buntspecht und Grünspecht. 

Variationen hiervon sind Erdnusssäulen, Erdnussbutterglashalter, Drahtkörbe für Meisenkugeln und Fettfutterstangen sowie Energiekuchenhäuser, die prinzipiell nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

Vorteile:

  • Einfach sauber zu halten
  • Platzsparend 

Nachteile:

  • Optisch nicht so schön
  • Kein Wetterschutz für Vögel 

Der richtige Standort für Vogelhäuschen

Das schönste Vogelhaus bringt nichts, wenn es nicht entdeckt wird, sich die Vögel beim Fressen nicht sicher fühlen oder Sie Probleme mit Ihren Nachbarn oder dem Vermieter bekommen. Wir haben ein paar Tipps zum Standort im Garten wie auch zur Platzierung auf Balkon oder Fenstersims für Sie zusammengefasst.

Das Vogelhaus im Garten

Suchen Sie einen ruhigen Standort, oder noch besser einen Hängeort, der für die Vögel gut sichtbar ist. Das ermöglicht es zum einen den Vögeln das Häuschen zu entdecken und zum anderen Raubtiere schon vom Weiten auszumachen und zu flüchten. Am besten hängt oder steht das Vogelfutterhaus mindestens anderthalb Meter vom Boden entfernt, um es Katzen schwerer zu machen. 

Das Vogelhaus auf dem Balkon oder Sims

Oftmals behaupten Vermieter, dass ein Vogelhäuschen auf Balkon oder Fensterbank nicht gestattet ist. Hierzu sollten Sie wissen, dass Ihr Vermieter Ihnen keine Futterstation verbieten darf. Einzig die Fütterung von Tauben und Möwen kann verboten werden, da deren Kot oft Krankheitserreger enthält und die Bausubstanz angreift. Dieses Verbot gilt aber nicht für andere Vogelarten. Wenn Sie ein Vogelfutterhaus verwenden, dass nur für kleinere Vögel geeignet ist, wie ein Futterautomat, Meisenknödel oder kleine Silo-Vogelhäuschen-Modelle, darf Ihnen das niemand verbieten. Sie müssen, laut einem Urteil des Amtsgerichts Frankfurt/Main (AZ.: 33C1922/13) aus dem Jahr 2013 darauf achten, dass der Nachbar, der unter Ihnen wohnt nicht von Futterresten und Vogelkot belästigt wird.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Wählen Sie ein kleines Vogelfutterhaus, indem immer nur ein Vogel zur Zeit fressen kann und zwar ein kleiner.

Vögel zum Vogelhaus locken

Bevor wir über das Anlocken schreiben, wollen wie Ihnen einen Tipp geben, wie Sie ungebetene Besucher, wie Ratten und Tauben fernhalten. Gegen Ratten hilft es das Vogelhaus freischwebend aufzuhängen. Tauben verlieren den Spaß, wenn Sie eine Größe wählen, die den Tauben Anflugprobleme macht.

Glühbirne

Tipp: Tauben- und Ratten wirkt man mit freischwebenden Silo-Futterhäusern und Futtersäulen entgegen.
Tipp: Tauben- und Ratten wirkt man mit freischwebenden Silo-Futterhäusern und Futtersäulen entgegen. 

So machen Sie die Vögel auf die Futterstelle aufmerksam

Stellen Sie das Vogelhaus möglichst noch im Herbst auf, wenn die Vögel eher für Experimente bereit sind. Im Winter suchen sie lieber bekannte Futterstellen auf, um keine unnötigen Energiereserven aufzubrauchen, indem Sie „bummeln“ gehen. Klappt das nicht, oder sind Sie zu spät dran, locken Sie die Vögel mit Kostproben an, die sie gut sichtbar um und unter das Futterhaus platzieren. Auch auf das Dach sollte etwas Vogelfutter gelegt werden, damit dies in der Vogelperspektive aus der Luft leicht ausgemacht werden kann. Auch in der Nähe platzierte Meisenknödel und Fettfutterringe sind Einladungen sich das Futterhaus auch mal näher anzusehen. 

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Sorgen Sie für einen einfachen „Vogelparkplatz“, wie eine Stange am Futterhaus.

Wenn Ihr Vogelhaus auf dem Balkonsims oder der Fensterbank steht, hilft eine Bepflanzung mit möglichst gut sichtbaren größeren Pflanzen und wenn Sie Meisenknödel über die Brüstung hängen. Das Vogelhaus sollte von oben und den Seiten gut sichtbar am äußersten Rand platziert sein.

Welches Futter ist für welchen Vogel geeignet?

Generell können Sie mit dem im Handel erhältlichen Vogelfutter nichts falsch machen. Die Meisenknödel und das Winterstreufutter sind schon auf die Bedürfnisse der gefiederten Freunde aus der Umgebung abgestimmt. Wenn Sie lieber selbst mischen möchten, können Sie mit Sonnenblumenkernen und Erdnussstückchen (klein hacken) beginnen, da die von fast jeder Vogelart gemocht werden. 

Streufutter sollte mindestens aus den folgenden Bestandteilen bestehen:

  • Sonnenblumenkerne
  • etwas Getreide
  • Erdnussstückchen
  • Mohn

Fettfutter mögen eigentlich alle Vögel. Essollte in frostfreiem Fett (z. B. Rindertalg) eingemischt sein und beinhaltet mindestens:

  • Haferflocken
  • Weizenflocken
  • Samen (Weizengras zum Beispiel)

Weichfutter ist für einige Vögel, die eigentlich von Würmern und Früchten leben im Winter sehr wichtig. Amseln und andere Singvögel, die Weichfutter fressen mögen:

  • Apfelstückchen
  • Rosinen
  • Trockenobst 

Achtung: Geben Sie den Vögeln keine Tischabfälle, Fleisch, Brot sowie gezuckerte oder gesalzene Lebensmittel! 

Die Vogeltränke

Im Sommer, wie auch im Winter, ist die Vogeltränke ebenso wichtig wie ein Futterhäuschen. Im Sommer ist das kühle Nass ein Ort zum Baden und zum Trinken. Im Winter, wenn Pfützen und Co. zugefroren sind, ist eine Tränke oftmals die einzige Möglichkeit für Vögel das trockene Futter runterzuspülen und ebenfalls überlebenswichtig.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Im Winter immer mal wieder nachsehen, ob das Wasser gefroren ist und ggf. mit warmen Wasser auftauen.

Damit die Vögel bequem trinken können sollte es sich bei der Vogeltränke um eine größere Schale handeln, die in der Mitte eine kleine Sitzinsel hat. Dort landen die Vögel und trinken. Die Ränder einer Vogeltränke sollten eher flache breite Ränder haben, die so zusätzliche Sitzplätze bieten. Die Schale sollte außen flacher sein und von dort tiefer werden, damit kleine Vögel die flachen Stellen zum Trinken und Baden nutzen können und die größeren die tiefen Stellen. Ideal ist eine flache Stelle von etwa 2 cm Tiefe und eine tiefe Stelle von etwa 8 cm.

Check Grün

Tipp: Das Wasser verschmutzt schnell und sollte regelmäßig, am besten täglich, gewechselt werden und einmal pro Woche spätestens sollte die Vogeltränke gereinigt werden.

Der richtige Stellplatz ist auf einer weiten und übersichtlichen Stelle, da die Vögel so herannahende Raubtiere wie Katzen schon vom Weiten sehen können. 

Der Nistkasten

Mit einem Nistkasten für Ihr Dach oder Ihren Garten schaffen Sie wertvollen Lebensraum für die freilebenden Vögel. Hierbei ist die Größe und die An- und Abflugmöglichkeit entscheidend. Während Meisen mit Standard-Nistkästen von etwa 25 x 25 45 cm zufrieden sind und einem Einflugloch von etwa 2,6 cm Durchmesser, muss es für alle anderen etwas geräumiger sein. Ein Star braucht beispielsweise ein Einflugloch von knapp 5 cm Durchmesser und einen Innenraum von 1.600 cm³. Für Schwalben, Mauersegler und Spatzen gibt es spezielle Nistkästen, die auf deren Bedürfnisse genau abgestimmt sind. Achten Sie darauf, dass die Nistkästen außerhalb der Reichweite von Katzen platziert sind. 

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Falls vorhanden, entfernen Sie die Sitzstange – die brauchen die Elterntiere nicht und sie lädt nur Feinde an! 

Die Reinigung und Pflege von Vogelhäusern

Wo gegessen wird, wird auch ge… Die Futterhäuschen sauber zu halten, ist daher für die Vogelgesundheit von entscheidender Wichtigkeit. Am besten verwenden Sie Einlegepapiere oder Ihr Vogelhaus verfügt über herausnehmbare Bodenbretter. Vermeiden Sie zu viel Futter auf einmal einzusetzen, damit nichts schimmeln kann. Einmal pro Woche sollten Sie das Vogelhaus mit kochendem Wasser gereinigt werden – im frostigen Winter geht auch Auskratzen und mit Seifenlauge abwischen. 

Tipp: Vermeiden Sie aggressive und chemische Reinigungsmittel! 

Darauf sollten Sie beim Kauf von Vogelhäusern besonders achten

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Tipps darüber geben, was Sie beim Kauf eines Vogelhäuschens beachten sollten.

  • Kleine Singvögel wie Meisen verheddern sich oft in den Plastiknetzen von Meisenknödeln, weshalb hierfür die Anschaffung eines Knödel-Drahtkorbs sinnvoll ist
  • Vogelhäuser sollten in hellen oder erdigen natürlichen Farben gehalten sein, damit sie die Tiere nicht abschrecken
  • Um Vögel auf Ihr neues Vogelhaus aufmerksam zu machen, sollten Sie Futterproben rundherum und auf dem Dach verteilen
  • Der Boden des Futterhauses sollte herausnehmbar sein, damit die Reinigung erleichtert wird
  • Reinigen Sie das Vogelhaus regelmäßig, damit sich kein Schimmel bilden und Krankheitserreger vermehren können. Verzichten Sie jedoch auf chemische Reiniger
  • Kunststoff ist das pflegeleichteste Material. Wenn Sie Holz bevorzugen, sollte dies gegen Feuchtigkeit imprägniert sein
  • Je größer das Vogelhaus ist, desto größer wird auch der Besuch ausfallen. Wenn Sie keine Tauben füttern wollen, achten Sie darauf, dass das Vogelhäuschen kleiner ausfällt
  • Futterautomaten und Futterhalter sind zwar pflegeleichter, bieten aber keinen Wetterschutz für die Vögel 

Preise und bekannte Hersteller von Vogelhäusern

Wir haben Ihnen hier eine Übersicht erstellt, in der Sie die bekanntesten Hersteller, Marken und aktuellen Preisspannen (Stand November 2018) von Vogelhäuschen im Vergleich sehen und ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis im Überblick erkennen und so eine fundierte Kaufentscheidung treffen können. 

Vorsicht!
Bei besonders günstigen Futterhäusern aus Fernost, kommen ggf. noch die Einfuhrgebühren und Zoll-Kosten hinzu. So kostet ein vermeintlich günstiges Angebot am Ende mehr Geld, als der Kauf beim deutschen Händler und Sie könnten in Hinsicht auf die Qualität und somit auch Lebensdauer enttäuscht werden. Zudem besteht die Gefahr, dass die Materialien, wenn sie nicht zertifiziert sind, giftige Stoffe enthalten können, die den Vögeln schaden. Auch die Lieferzeit kann Wochen dauern. 

Hersteller und Preise von klassischen Vogelhäuschen:
Preislich beginnen diese klassischen Vogelhäuser bei etwa 4 Euro und reichen bis zu ungefähr 750 Euro.

Bekannte Marken für Vogelhäuschen sind zum Beispiel: PEARL, Reetdach Vogelhaus, VOSS.garden und Windhager. 

Hersteller und Preise von Vogelfutterautomaten bzw. Silos:
Preislich beginnen diese Futterautomaten bei etwa 5 Euro und reichen bis zu ungefähr 150 Euro.

Namhafte Futterautomaten-Hersteller für Vögel sind zum Beispiel: Wingscapes, Pet Online, SHKY, Bird Feeder-GHJ und Gardmann. 

Hersteller und Preise von Fensterfutterhäusern:
Die Preisspanne bei Futterhäuschen für die Fenstermontage mit Saugnäpfen für Vögel beginnt bei 3 Euro und reicht bis zu 90 Euro.

Etablierte Marken für Fenster-Vogelhäuschen sind beispielsweise: Songbird Essentials, Happy Piepmatz, WEIYIKANG, Wildlife World Ltd. und Born in Sweden 

Hersteller und Preise von Energieblockhaltern, Erdnusssäulen, Drahtkörben & Co.:
Die Preisspanne bei Futterhaltern und Futtersäulen für Vögel beginnt bei 4 Euro und reicht bis zu 160 Euro.

Etablierte Marken für Futterhalter und Futtersäulen sind beispielsweise: Opus, Pet Online, INGARDO, Trixie und Windhager

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Wer sich kein Vogelhaus kaufen möchte, kann auch mit wenigen Materialien aus dem Baumarkt selbst eins bauen. Anleitungen und Youtube-Tutorials gibt es zu Hauf im Internet. 

So testen wir Vogelhäuser

Um Ihnen die besten Vogelhäuschen anbieten zu können, berücksichtigen wir beim Test alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf an dem Produkt auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Ökotest. Schließlich lassen wir all diese Faktoren in unsere Wertung mit einfließen und erstellen ein Fazit mit einem Urteil über die Stärken und Schwächen des Testkandidaten, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen. 

Unsere Vogelhaus-Test- und -Vergleichssieger

Mit allen uns vorliegenden Vogelhäuschen führen wir identische Tests durch oder verfassen auf Produktbeschreibungen, Testurteilen, Kundenberichten, Vergleichsergebnissen und Testberichten anderer beruhende Produktrezensionen und küren schließlich den:

  • Vogelhaus-Vergleichssieger
  • Vogelhaus-Testsieger
  • Vogelhaus-Preis-Leistungs-Sieger
  • Vogelhaus-Kundensieger
  • Vogelhaus-Geheimtipp der Redaktion 

Wir halten zudem die meisten unserer Vogelhaus-Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor. 

Wir begutachten bei den Vogelhäusern folgende Aspekte:

  • Kundenservice des Herstellers, die Zeit, die es dauert, bis das Vogelhaus zum Test bei uns eingeht
  • Wir begutachten die Bestandteile des Lieferumfangs hinsichtlich des Zubehörs und der Verständlichkeit der Anleitung
  • Wie messen das Vogelhaus aus, benennen die Materialien, machen einen Geruchstest, untersuchen es auf Verarbeitungsmängel und bewerten das Design
  • Nun stellen wir Ihnen unser Fazit und die Testergebnisse zu den getesteten Vogelhäuschen vor 

Mit all den Informationen aus diesem Vogelhaus-Ratgeber und den Vogelhaus-Tests liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen getesteten Top-Vogelhäusen vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und eines der von uns empfohlenen Vogelhäuschen kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst. 

Vogelhäuser in der Zusammenfassung als Fazit

Für welche Art Vogelhaus Sie sich auch entscheiden, wir freuen uns schon jetzt, dass sie die einheimischen Tiere im Winter durch eine zusätzliche Futterquelle unterstützen möchten. Wählen Sie ein Vogelhaus, dass Ihnen optisch gefällt und achten Sie dabei nur darauf, dass das Material wetterfest und leicht zu reinigen ist. Solange Sie keine Signalfarbe wählen und unsere Anlock-Tipps beachten, werden Sie sicher bald die Süßen Gäste in Ihrem Garten, auf Ihrer Balkonbrüstung oder an Ihrem Fenster beobachten können. Denken Sie bitte auch an eine Trinkschale.

 

Quellen:

Wikipedia.org – Vogelhaus  https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelhaus

Wikipedia.org – Vogelhäuschen https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelh%C3%A4uschen

Wikipedia.org – Nistkasten https://de.wikipedia.org/wiki/Nistkasten

Wikipedia.org – Vogeltränke https://de.wikipedia.org/wiki/Vogeltr%C3%A4nke

T-Online.de – Vogelhäuser  https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_46110550/vogelhaus-was-sie-beim-kaufen-beachten-sollten.html

T-Online.de – Nistkästen https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_49222776/nistkasten-fuer-jeden-vogel-das-richtige-zuhause.html

Einrichten-Design.de https://www.einrichten-design.de/de/magazin/allgemein/vogelhaus-ratgeber-fuer-zuhause-fuer-piepmaetze/

Robert-C-Klotz.de https://www.robert-c-klotz.de/ratgeber/

 

 
(16 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Vogelhäuschen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Vogelhäuschen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Vogelhäuschen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Vogelhäuschen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen