Daunendecke Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Daunendecken test

Daunendecke-Test und -Kaufberatung

Um einen guten Schlaf zu bekommen und am Morgen danach bestmöglich erholt zu sein, spielen nicht nur die Auswahl des richtigen Bettes, einer guten Matratze und eines hochwertigen Lattenrostes eine wichtige Rolle, sondern auch die Kopfkissen und Decken Dauendecke RatgeberEine Daunendecke erweist sich für viele Menschen als perfektes Modell.

Eine gute Daunendecke zeichnet sich durch Folgendes aus

  • Gute Verarbeitung
  • Hochwertige Materialien
  • Möglichst hoher Anteil an Daunen

Alles Fragen, die sich zum Thema „Daunendecke“ stellen könnten, möchten wir Ihnen in diesem Ratgeber beantworten. Wir erklären Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer Daunendecke achten sollten und welche Modelle angeboten werden. Sie erfahren ebenso, wie viel Geld Sie mindestens ausgeben sollten, um eine hochwertige Daunendecke in den Händen halten zu können.

Zuletzt aktualisiert am: 06.09.2020

Unsere Sieger unter allen getesteten Daunendecken auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
 
 
 
 
Modell Hanskruchen 975.55.001 Premium de Luxe Daunendecke Welt-der-Träume Daunendecke Böhmerwald Komfort Daunendecke Manteuffel 804840 Comfort Daunendecke Daunendecke Badenia 03620190140 Trendline Comfort Leicht Daunendecke
Kuschelfaktor
Verarbeitung
Wärmefaktor
Bezugsmaterial 100% Baumwolle 100% Baumwolle 100 % Baumwolle 100% Baumwolle 100% Baumwolle
Füllmaterial 100% Daunen 60% Daunen, 40% Federn 90 % Daunen, 10 % Federn 60% Daunen, 40% Federn 90% Daunen, 10% Federn
Waschbar bis 60 60 60 60 60
Jahreszeit Winter Ganzjahresdecke Winter Winter Sommer
Größe 135 x 200 135 x 200 135 x 200 135 x 200 135 x 200
Qualitätshinweise Öko-Tex Standard 100, Made in Germany Öko-Tex Standard 100, kein Lebensrupf Made in Germany DAUNAFRESH, Öko-Tex Standard 100 -
Allergikergeeignet
Öko-Tex Standard 100
Trocknergeeignet
Besonderheit Daunen und Federn aus artgerechter Tierhaltung von eigens geprüften Lieferanten Kein Lebensrupf Made in Germany In verschiedenen Ausführungen erhältlich Bezug: Feiner Mako-Batist (NM 100), Füllung: Halbweiße neue masurische Daunen und Federn, Klasse 1
Vorteile und Nachteile
  • Kein Lebendrupf: Federn nicht von lebenden Tieren gewonnen
  • Extrem geringes Gewicht
  • In unterschiedlichen Größen und Wärmestufen erhältlich
  • In deutscher Manufaktur hergestellt
  • Raschelt anfangs, wie jede Daunendecke
  • Kein Lebendrupf: Federn nicht von lebenden Tieren gewonnen
  • ÖKO TEX 100
  • Bezug aus 100% Baumwolle
  • Besteht nur zu 60% aus Daunen
  • Kann anfangs etwas seltsam riechen
  • Raschelt anfangs, wie jede Daunendecke
  • Keine Angaben, ob Lebendrupf oder nicht
  • Made in Germany
  • In unterschiedlichen Größen und Wärmestufen erhältlich
  • Füllung mit 90% Daunen
  • Riecht anfangs etwas
  • Raschelt anfangs, wie jede Daunendecke
  • NOMITE zertifiziert
  • besteht zu 100% aus natürlichen und erneuerbaren Materialien
  • In unterschiedlichen Größen und Wärmestufen erhältlich
  • Sehr leicht
  • Keine Angaben, ob Lebensrupf oder nicht
  • Besteht nur zu 60% aus Daunen
  • Raschelt anfangs, wie jede Daunendecke
  • Günstiger Preis
  • In unterschiedlichen Größen und Wärmestufen erhältlich
  • Bezug aus 100% Baumwolle
  • waschbar bis 60°C
  • Keine Angaben, ob Lebendrupf oder nicht
  • Besteht nicht zu 100% aus Daunen
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Daunendecke Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Daunendecken:

 Bei Daunendecken handelt es sich um Bettdecken, die mit Daunen gefüllt sind

Es werden auch Modelle angeboten, die aus einer Mischung von Daunen und Federn bestehen

Daunendecken werden in verschiedenen Wärmestufen angeboten

Die meisten Produkte sind für Allergiker geeignet

Um eine Daunendecke möglichst viele Jahre nutzen zu können, sollten Sie darauf achten, dass Sie diese problemlos reinigen können

Was ist eine Daunendecke und wozu braucht man sie?

Bei Daunendecken handelt es sich um Bettdecken, die aufgrund der angenehmen Wärme, die sie spenden, vorrangig im Winter verwendet werden. Jedoch bestehen die wenigsten Daunendecken zu 100 Prozent aus Daunen. Meistens handelt es sich um Mischformen, welche mit anderen Füllmaterialien vermengt werden.

Günstige Daunendecken werden daher immer Mischformen sein, denn je höher der Daunenanteil in einer solchen Decke ist, desto mehr Geld müssen Sie bezahlen.

Eine gute Daunendecke sollte:

  • Angenehme Wärme spenden
  • Mit einer sehr guten Qualität überzeugen
  • Sehr viele Dauen enthalten

Eine Daunendecke sollte nicht:

  • Mehr Füllmaterialien als Daunen enthalten

Voraussetzungen für die Einsatzbereitschaft der Daunendecke:

  • Entnahme aus der Verpackung
  • Den Bettbezug überziehen

Welche Daunendecken gibt es?

Im Bereich der Daunendecken werden verschiedene Modelle angeboten. Sie unterscheiden sich vor allem nach dem Anteil der Daunen. Wir möchten Ihnen nachfolgend die einzelnen Formen vorstellen.

Modell

Eigenschaften

Reine Daunendecke

Dieses Modell ist zu 100 Prozent mit Daunen gefüllt.

Leicht fedrige Daunendecke

Hierbei handelt es sich um ein Produkt, welches zu 90 Prozent aus Daunen und zu 10 Prozent aus Federn besteht.

Fedrige Daunendecke

Dieses Modell besteht zu 40 Prozent aus Federn und nur zu 60 Prozent aus Daunen.

Dreiviertel-Daunendecke

Die Dreivierteldaune besteht zu 70 Prozent aus Federn, während der Daunenanteil bei gerade einmal 30 Prozent liegt.

Halb-Daunendecke

Die Halbdaune besteht zu 15 Prozent aus Daunen und zu 85 Prozent aus Federn.

Federn

Von einer Federndecke spricht man, wenn diese zu 100 Prozent aus Federn besteht und keinerlei Daunenanteil aufweist.

Oberbett

Oberbetten werden heute kaum noch genutzt, sind aber dennoch im Handel erhältlich. Die Oberbetten bestehen aus einer nicht unterteilten Füllung, wie man es von früher kennt. Dies sorgt dafür, dass die Daunen innerhalb des Außenmaterials verrutschen.

Man bezeichnet diese Oberbetten auch als „Ballondecken“.

Karo-Stepp-Bett

Beim Karo-Stepp-Bett kann die Dauneneinlage nicht verrutschen. Dies liegt daran, dass in das Innere sogenannte Stegbänder eingenäht werden, und zwar längs und quer. Hierdurch bilden sich Raster, die sogenannten Karos.

Die Daunen können dennoch nach Wunsch verteilt werden, da die einzelnen Karos nicht vollständig geschlossen sind.

Einziehdecke

Die Einziehdecke ist weniger flexibel, da die Daunen im Inneren nicht nach Wunsch verteilt werden können. Zwar besteht auch dieses Modell aus einzelnen Karos. Diese sind jedoch nicht mit Stegen unterteilt, sondern komplett vernäht. Der Stoff von der Oberseite und der Stoff von der Unterseite werden direkt miteinander verbunden. Die Daunen müssen somit in jedes einzelne Karo eingefüllt werden.

Kassettendecke

Die Kassettendecke weist eine hohe Dicke auf und wird daher vor allem im Winter bevorzugt verwendet. In den einzelnen Karos sind die Stege durchgehend vernäht, sodass die Daunen in der jeweiligen Kammer verbleiben. Die einzelnen Kammern behalten hierdurch immer dieselbe Stärke. Außerdem werden die Stege in verschiedenen Stärken angeboten, sodass es Kassettendecken in unterschiedlichen Stärken gibt.

Vier-Jahreszeiten-Bettdecke

Die Vier-Jahreszeiten-Decke bietet den Vorteil, dass sie ganzjährig verwendet werden kann. Sie besteht aus zwei einzelnen Decken, die mittels Druckknöpfen miteinander verbunden werden können. Eine der beiden Decken ist zudem weniger gesteppt, sodass diese sich ideal für den Sommer eignet.

 

Glühbirne

Daunendecken werden selbstverständlich in verschiedenen Größen angeboten, sodass Sie entsprechende Produkte auch für das Kinderbett erhalten.

Was sind eigentlich Daunen?

Daunenfedern
Daunenfedern

Die Daunenfedern ermöglichen eine hervorragende Wärmeisolation. Dies liegt daran, dass die Daunen, die auch als „Dunen“ oder „Flaumfedern“ bezeichnet werden, keine Kiele haben. Sie bestehen vielmehr aus Filamenten, die den Kern umschließen und hierdurch die Wärme speichern.

Daunen sind elastisch und sehr leicht, sodass die Daunendecke beim Schlafen nicht auf den Körper drückt.

Verglichen mit Federn haben die Daunen eine deutlich geringere Füllkraft. Außerdem sind sie starrer. Dennoch werden sie als Füllung für viele Daunendecken verwendet, da sie zum einen ein günstiges Füllmaterial sind und zum anderen die Daunen auflockern.

Was beim Kauf einer Daunendecke wichtig ist

Abgesehen vom Anteil der Daunen und der Art der Bettdecke, gibt es beim Kauf der Daunendecken weitere Dinge, die Sie beachten sollten.

  • Achten Sie auf den Tierschutz

Allen voran steht der Tierschutz, denn Daunendecken bestehen nun einmal aus Daunen, also einem Tierprodukt. Leider werden die Enten oder Gänse in vielen Ländern lebend gerupft, sodass sie Qualen erleiden müssen. Abgesehen davon, wird das Geflügel oft alles andere als artgerecht gehalten. Viel zu kleine Käfige, die erheblich verschmutzt sind und daher eine Gesundheitsgefahr für Tier und Mensch bedeuten, sind vielerorts an der Tagesordnung.

Wenn Sie eine neue Daunenbettdecke kaufen möchten, achten Sie daher unbedingt darauf, Tierschutz ist wichtig!dass diese von Gänsen oder Enten stammen, die nicht lebend gerupft wurden. In Deutschland ist dies vor einigen Jahren verboten worden, doch in anderen Ländern schädigen die Hersteller nach wie vor das lebende Tier.

Hersteller, die sich an die Vorschriften zum Tierschutz halten, werden diesbezüglich ein Zertifikat zur Verfügung stellen, sodass Sie auf Nummer sicher gehen können. Sie sollten überprüfen, ob es sich dabei um ein offizielles Siegel handelt, denn dies ist längst nicht immer der Fall.

Leider kann man nicht bei allen Produkten nachvollziehen, ob diese vom toten oder lebenden Tier stammen. Gänsedaunen stammen jedoch überwiegend von lebenden Tieren.

Ein weiterer Aspekt des Tierschutzes besteht darin, herauszufinden, wie die Tiere zu Lebzeiten gehalten wurden. Nur, weil sie erst tot gerupft wurden, bedeutet dies nicht, dass sie ein schönes Leben hatten. Im Gegenteil, denn viele Enten oder Gänse werden auf sogenannten Stopfleber-Farmen gehalten.

  • Gänse- oder Entendaunen

Gänsefedern bieten eine sehr gute Isolierung und können die Wärme somit deutlich besser speichern, als es bei den Entenfedern der Fall ist. Deshalb sind die Gänsefedern deutlich teurer, was sich auch hinsichtlich des Preises der Daunendecke bemerkbar macht.

  • Das Inlett
    Verschiedene Daunendecken
    Verschiedene Daunendecken

Als Inlett bezeichnet man den Stoffbezug, der sich um das Füllmaterial herum befindet. Für diesen verwenden die Hersteller verschiedene Materialien. Besonders häufig kommt jedoch die Baumwolle zum Einsatz, die mit ihren guten Eigenschaften überzeugt. So ist Baumwolle strapazierfähig und langlebig sowie pflegeleicht. Außerdem kann sie Feuchtigkeit gut aufnehmen, was vor allem für Menschen, die beim Schlafen schwitzen, vorteilhaft ist.

Ebenso gibt es Inletts aus Seide.

  • Das Füllgewicht

Das Füllgewicht der Decke gibt an, wie schwer diese ist. Hierbei wird demzufolge nicht nur das Füllmaterial einbezogen, sondern auch das Gewicht der Außenhülle.

  • Die Füllkraft

Mit der Füllkraft wird angegeben, wie lange es dauert, bis eine zusammengedrückte Daumendecke wieder ihre ursprüngliche Form erreicht hat. Es werden Decken mit Füllkräften zwischen 125 mm/30 g und 220 mm/30g angeboten.

Die Decke wird leichter, je höher der Daunenanteil liegt.

  • Unterschiedliche Wärmegrade

Daunenbettdecken werden in verschiedenen Wärmegraden angeboten.

Wärmegrad

Eigenschaften

Wärmegrad 1 – Sommerdecke

Hierbei handelt es sich um eine sehr dünne Decke, die recht luftig wirkt und daher ideal für warme Sommernächte geeignet ist.

Wärmegrad 2 – Sommerhalbjahr

Für laue Sommernächte sowie einen warmen Frühling eignet sich der Wärmegrad 2.

Wenn Sie zum Schwitzen neigen und auch im Winter keine dicke Decke benötigen, erweist sich der Wärmegrad 2 für Sie ebenfalls als richtige Wahl.

Wärmegrad 3 – Winterhalbjahr

Diese Decke wird von Menschen, die weder frieren noch schwitzen gern ganzjährig verwendet. Sie ist mittelstark.

Wärmegrad 4 – Winterbettdecke

Wer schnell friert, der wird im Winter nicht auf eine Decke mit dem Härtegrad 4 verzichten wollen. Sie ist auch dann warm genug, wenn Sie bei geöffnetem Fenster schlafen.

Wärmegrad 5 – Winter-Plus

Eine Decke mit dem Wärmegrad 5 eignet sich für Sie, wenn Sie Winterurlaub in einer Skihütte lieben. Für den Hausgebrauch ist dieses Modell jedoch deutlich zu warm.

Lebensdauer, Pflege und Reinigung der Daunendecke

Wie alt eine Daunendecke werden kann, richtet sich in erster Linie nach deren Qualität. Minderwertige Produkte haben demzufolge erwartungsgemäß eine geringere Lebensdauer.

Ein weiterer Faktor, der bestimmt, wie alt eine Daunendecke werden kann, ist die richtige Pflege.

Je nachdem, welche Daunen enthalten sind, können die Decken zwischen 15 und 50 Jahre alt werden.

Die Daunenbettdecke richtig reinigen und pflegen

Die Daunen können Feuchtigkeit ziehen, weshalb einer der wichtigsten Faktoren für die optimale Pflege ist, dass Sie die Bettdecke regelmäßig auslüften. Sie können Sie hierzu einfach über die Bettkante oder im Sommer auch auf die Wäscheleine im Freien hängen.

Eine hochwertige Daunendecke können Sie problemlos waschen.

Ausrufezeichen Grün

Tipp: Verwenden Sie zum Waschen der Daunendecke unbedingt ein geeignetes Daunenshampoo, welches den speziellen Bedürfnissen der Federn gerecht wird.

Geben Sie die Bettdecke in die Waschmaschine und waschen Sie sie bei der auf dem Wäscheetikett angegebenen Temperatur. Meist werden 30°C oder 40°C angegeben. Verwenden Sie ein Feinwaschmittel, welches die guten Eigenschaften der Federn unterstützt. Auf keinen Fall sollten Sie ein Waschmittel verwenden, welches Chlor enthält, denn dieses kann dem Füllmaterial schaden.

Um die Daunen aufzulockern, können Sie die Decke sogar in den Wäschetrocknet tun, sofern der Hersteller dies vorsieht. Geben Sie einfach ein feuchtes Tuch mit in den Trockner.

Ausrufezeichen Grün

Tipp: Wenn die Daunendecke aufgrund ihrer Größe nicht in die Waschmaschine passt, können Sie diese auch in eine spezielle Bettfedernreinigung bringen, die vielerorts angeboten wird. Dort behandelt man die Bettdecke speziell nach deren Bedürfnissen.

Die Aufbewahrung der Daunendecke

Beispiel: PROCAVE Aufbewahrungstasche
Beispiel: PROCAVE Aufbewahrungstasche

Wenn Sie die Daunendecke aktuell nicht benutzen, sollten Sie einen sicheren Aufbewahrungsort wählen, der keine Schäden an der Decke hinterlässt. Viele Verbraucher verwenden hierfür die klassischen Plastikhüllen, die beispielsweise zur Aufbewahrung im Bettkasten geeignet sind.

Diese Produkte verhindern jedoch, dass die Daunen ausreichend gut belüftet werden. Hierdurch kann sich Feuchtigkeit bilden, die nicht abtransportiert wird. Die Folge sind unangenehme Gerüche sowie die Bildung von Stockflecken.

Verwenden Sie zur Aufbewahrung einer Daunendecke daher stets einen Beutel aus Baumwolle oder Leinen. Dieser ist atmungsaktiv und unterstützt die besten Eigenschaften der Bettdecke.

Wo sind Daunendecken erhältlich?

Daunendecken werden an verschiedenen Stellen angeboten. Wir möchten Ihnen nachfolgend erklären, wo Sie die Daunenbettdecken kaufen können und was Sie hierbei jeweils beachten sollten.

Daunendecke kaufen im Fachgeschäft: Vor- und Nachteile

Vorteile

Nachteile

  • Fachkundige Beratung
  • Sie können die Qualität der Decke direkt testen
  • Sie können die Daunendecke mit nach Hause nehmen und sofort benutzen
  • Geringe Auswahl
  • Kein Preisvergleich möglich
  • Zeitaufwändig
  • Sie müssen sich an Ladenöffnungszeiten halten

Daunendecke bestellen im Katalog: Vor- und Nachteile

Vorteile

Nachteile

  • Stressfrei von zuhause einkaufen
  • Sie müssen keine Ladenöffnungszeiten einhalten
  • Rückgaberecht von 14 Tagen
  • Die Decke wird zu Ihnen geliefert
  • Keine Beratung
  • Sie können die Daunendecke nicht direkt prüfen
  • Kurze Produktbeschreibungen und wenige Bilder
  • Geringe Auswahl
  • Preisvergleich nur schwer möglich

Daunendecke kaufen im Internet: Vor- und Nachteile

Vorteile

Nachteile

  • Größtmögliche Auswahl
  • Preisvergleich problemlos möglich
  • Ausführliche Produktbeschreibungen mit vielen Bildern
  • Testberichte und Kundenbewertungen können angeschaut werden
  • Lieferung der Daunendecke zu Ihnen nachhause
  • Rückgaberecht von mindestens 14 Tagen
  • Sie können an einen unzuverlässigen Verkäufer geraten
  • Es dauert ein paar Tage, bis die Daunendecke bei Ihnen eintrifft

Welche Alternativen zur Daunenbettdecke gibt es?

Wie erwähnt, muss die Daunendecke generell als kritisch betrachtet werden, da der Tierschutz äußerst fraglich ist. Viele Menschen verweigern diese Art der Unterstützung der Tierquälerei, denn ob die Gänsedaunen, die für die Füllungen verwendet werden, wirklich von toten Tieren stammen, kann niemand versichern.

Deshalb müssen Sie in der heutigen Zeit nicht mehr zwangsweise eine Daunendecke verwenden. Eine gute Alternative stellt beispielsweise die hochwertige Mikrofaserdecke dar. Sie sorgt für eine gute Klimatisierung beim Schlafen und ist weniger anspruchsvoll.

Was kosten Daunendecken?

Günstige Daunendecken erhalten Sie bereits ab ca. 30 Euro. Wenn Sie ein Produkt wünschen, welches aus den hochwertigen Eiderdaunen besteht, müssen Sie bis zu 9000 Euro einrechnen.

Bekannte Hersteller für Daunendecken sind beispielsweise: Billerbeck, Hanskruchen

Darauf sollten Sie beim Kauf der Daunendecken unbedingt achtenDarauf sollten Sie achten

  • Handelt es sich um eine hochwertige Daunendecke mit einem hohen Daunenanteil?
  • Um welche Deckenart handelt es sich?
  • Welchen Wärmegrad bietet die Daunendecke?
  • Handelt es sich um ein Produkt, welches tierschutzrechtlich unbedenklich ist?
  • Kann die Qualität der Daunendecke überzeugen? Wie wurde sie verarbeitet?
  • Handelt es sich um ein Produkt eines Markenherstellers?
  • Können Sie die Daunendecke problemlos in der Waschmaschine waschen?

Zusammenfassung

Daunendecken eignen sich vor allem in der kalten Jahreszeit hervorragend, denn sie spenden eine angenehme Wärme. Wenn Sie auch im Sommer nicht auf eine Daunendecke verzichten möchten, sollten Sie auf eine Vier-Jahreszeiten-Decke zurückgreifen. Diese besteht aus zwei Decken, die wahlweise verbunden oder getrennt werdend können.

Beachten Sie, dass viele Daunendecken nur einen geringen Anteil an echten Daunen enthalten und der Rest mit Federn ausgeglichen wird. Je höher der Anteil der Daunen liegt, desto teurer wird auch die Decke sein. Wenn Sie folglich ein günstiges Modell finden, sollten Sie gezielt auf das Verhältnis zwischen Daunen und Federn achten.

Zum Wohle der Tiere sollten Sie sich ausschließlich für Produkte aus Deutschland entscheidend, da es hierzulande verboten ist, lebende Enten oder Gänse zu rupfen.

 

 
(14 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Daunendecke positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Daunendecke

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Daunendecke sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Daunendecke können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen