Küchenschneider-Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Küchenschneider Test

Küchenschneider-Test und-Kaufberatung

Küchenschneider erweisen sich als sehr gute Helfer beim Schneiden, Backen oder Kochen. Sie sollen die Arbeitsabläufe in der Küche erleichtern und bieten daher in der Regel einen hohen Funktionsumfang. So können Sie beispielsweise Obst und Gemüse spielend einfach schneiden, ohne viel Kraft oder Zeit aufzuwenden. Integrierte Schneidebrettchen sorgen zudem für eine saubere Küche.

Ein guter Küchenschneider sollte Folgendes bieten:

  • Einen hohen Funktionsumfang
  • Gute Verarbeitung der Materialien
  • Klein und handlich, damit der Küchenhelfer gut verstaut werden kann
  • Einfache Reinigung
  • Größtmögliche Sicherheit

Da auf dem Markt diverse Küchenschneider erhältlich sind, haben wir einen Ratgeber mit verschiedenen Informationen für Sie zusammengestellt. Hieraus ersehen Sie beispielsweise, wie viel Geld Sie für einen guten Küchenschneider investieren sollten und worin die Unterschiede der einzelnen Modelle liegen. Wir erklären Ihnen den Funktionsumfang und geben nützliche Tipps zur Handhabung.

Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Küchenschneider auf einen Blick

Produktbild
Testsieger
 
 
 
 
Modell 2-in-1-Küchenschneider von Pearl 2-in-1 Food-Chopper & -Cutter von cosvog 4-in-1-Küchenschneider Clever Cutter-Knife von Keidason Küchenschneider Salad Scissors von Yibanban 5-in-1-Gemüseschneider von SKR
Handhabung
Verarbeitung
Ergebnis
Funktionen Messer, Schere, Schneidebrett Schneidebrett, Gemüseschneider Schneidbrett, Schäler, Flaschenöffner Schneidmesser, Gemüseschneider Gemüseschäler, Fisch-Scaler, Schneidmesser, Flaschendeckelöffner, Knochenschneider
Maße 245 x 75 x 28 mm 258 x 70 x 36 mm k. A. k. A. Gesamtlänge: 245 mm / Klingenlänge: 105 mm
Gewicht 146 g 222 g ca. 259 g ca. 240 g 118 g
Material Klinge Edelstahl Edelstahl Rostfreier Stahl Edelstahl Edelstahl
Material Griff Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff Premium ABS
Farbe Schwarz, Rot und Grau Grün Schwarz und Rot Grün und Gelb Grün und Grau
Schneidet Z. B. Gemüse, Obst, Käse, Fleisch , Kräuter, Salat, Fleisch Z. B. emüse, Obst, Käse, Fleisch , Kräuter, Salat, Fleisch Z. B. Gemüse, Käse Z. B. Kräuter, Salat, Gemüse, Obst Z. B. Kräuter, Meeresfrüchte, Fisch, Salat, Gemüse, Fleisch
Rechtshänger geeignet
Linkshänger geeignet
Spülmaschinenfest
k. A. k. A.
Besonderheit Sperr-Riegel Sicherheitsschloss-Taste Verriegelungslasche, ergonomischer Griff Verriegelungslasche, Klingen mit Mikro-Wellenschliff Ergonomische Nonslip Griffe
Vorteile und Nachteile
  • Sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Große Öffnung: kann ganze Äpfel erfassen
  • Sehr scharf bei sicherer Bedienung
  • Gute Verarbeitung und hochwertige Materialien
  • Bequemer Griff
  • Spülmaschinengeeignet
  • Feder kratzt etwas auf dem Inneren des Griffs
  • Das Schneidebrett ist etwas schmal
  • Schneidet problemlos harte Lebensmittel
  • Gute Verarbeitung
  • Sehr handlich
  • Integrierter Sicherheitsverschluss
  • Günstiger Preis
  • Bei weichen und faserigen Lebensmitteln überzeugt der 2-in-1-Chopper nicht
  • 4 Funktionen in einem
  • Sicherheitsverschluss
  • Rostfreies Edelstahl
  • Keine automatische Sicherung
  • Guter Sicherungsmechanismus
  • Günstiger Preis
  • Einfache Reinigung in der Spülmaschine
  • Wellenschliff der Klingen klingt in Hinsicht auf Antihaftung vielversprechend
  • kein Nachschärfen nötig
  • Lebensmittel sollten nicht höher als 6 cm sein
  • 5 Funktionen in einem Gerät!
  • Einfache Reinigung in der Spülmaschine
  • Günstiger Preis
  • Keine automatische Sicherung
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Küchenschneider Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Küchenschneider

Küchenschneider werden sowohl als manuelle als auch elektrische Modelle angeboten

Der klassische Küchenschneider ist ein mit Klingen versehenes Holzbrett

Er dient dem Zerkleinern von festem Gemüse oder Obst sowie beispielsweise Wurst oder Käse

Mit einem Gemüseschneider können Sie die Lebensmittel in Scheiben schneiden, hobeln oder würfeln

Die meisten Küchenschneider sind mit diversen Zubehörteilen ausgestattet

Was ist ein Küchenschneider und wofür wird er verwendet?

Küchenschneider werden auch als Gemüseschneider bezeichnet, wovon sich der Zweck dieses Helfers ableiten lässt. Er eignet sich zum Schneiden von festem Gemüse, wie beispielsweise Möhren oder Gurken. Küchenschneider sind häufig mit verschiedenen Aufsätzen ausgestattet, sodass das Gemüse in unterschiedliche Formen gebracht werden kann. Das Schneiden von Scheiben ist mit dem Gemüseschneider beispielsweise ebenso gut möglich wie das Raspeln oder Würfeln. Die meisten Küchenschneider eignen sich des Weiteren zum Bearbeiten von Obst oder Käse sowie einiger fester Fleisch- und Wurstsorten.

Der Vorteil eines solchen Geräts liegt vor allem in der gleichmäßigen Verarbeitung der Produkte. Beim Schneiden einer Gurke erhalten Sie beispielsweise identisch große Stücke.

Diese Arten von Küchenschneidern gibt es:

  • Klassische Reiben und Hobel
  • Multireiben
  • Spiralschneider
  • Trommelreibe
  • V-Hobel
  • 2-in-1-Küchenschneider
  • Pommes-Schneider
  • Kräuter- und Zwiebelschneider
  • Elektrische Küchenschneider und Produkte mit manueller Bedienung

Das kann der Gemüseschneider nicht:

  • Brot schneiden
  • Weiche Obst- und Gemüsesorten schneiden

Elektrischer oder manueller Schneider: die Grund- und spezialisierten Arten

Im Laufe der Jahre ist die Nachfrage nach derartigen Küchenhelfern stark gestiegen, sodass der Markt extrem gewachsen ist. Deshalb werden längst zahlreiche Varianten der Küchenschneider angeboten, vom manuellen bis zum elektrischen Gerät. Worin sich diese Produkte unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie haben, erklären wir Ihnen nachfolgend. 

Der manuelle Küchenschneider

Die manuelle Variante gilt als Klassiker, der bereits seit vielen Jahren angeboten wird. Er wird von Hand bedient. Auf welche Art das Gemüse geschnitten wird, hängt vom jeweiligen Produkt ab. Folgende manuelle Bedienungsmöglichkeiten gibt es:

  • Schneiden durch Drücken
  • Zerkleinern durch Kurbeln
  • Schneiden durch Zuklappen des Geräts

Im Vergleich zur elektrischen Variante ist der manuelle Gemüseschneider meist kompakter. Zudem bietet er den Vorteil der vollen Kontrolle während des Schneidens, was die Verletzungsgefahr senkt.

Der elektrische Küchenschneider

Diese Variante fällt folglich meist etwas größer aus, bietet jedoch den Vorteil des elektrischen Antriebs. Echte Arbeitskraft müssen Sie bei der Bedienung eines solchen Geräts demnach nicht aufbringen. Der elektrische Küchenschneider bietet die gleichen Zerkleinerungsmöglichkeiten wie das manuelle Produkt. Auch mit ihm können Sie somit raspeln, würfeln oder Scheiben schneiden. 

Der große Vorteil dieser Variante besteht in der schnellen Arbeitsweise. Innerhalb kurzer Zeit können Sie große Mengen an Gemüse und Obst zerkleinern, und zwar akkurat. Deshalb kommen in den meisten Großküchen derartige Produkte zum Einsatz. Ein klarer Nachteil besteht hingegen in der Anwendung selbst. Wer sich die Bedienungsanleitung nicht aufmerksam durchliest und bei der Verwendung Fehler macht, verletzt sich möglicherweise. Ehe Sie mit einem elektrischen Gemüseschneider arbeiten, informieren Sie sich daher umfassend über die Vorgehensweise. Ein weiterer Nachteil besteht in der umfangreicheren Verarbeitung des Produkts, die notwendig ist, um die Elektrik unterzubringen. Dies erschwert oft die Reinigung nach dem Schneiden des Gemüses, da man an einige Stellen teilweise schwer herankommt.

Manuell vs. elektrisch: Vor- und Nachteile in der Übersicht

Manueller Küchenschneider

Vorteile:

  • Kompakte Bauweise, daher einfache Unterbringung im Küchenschrank
  • Einfache Reinigung
  • Akkurate Arbeit
  • Geeignet zum Zerkleinern von festen Obst- und Gemüsesorten sowie einigen Käse-, Wurst- und Fleischsorten

Nachteile:

  • Bei besonders festen Obst- und Gemüsesorten ist eventuell ein hoher Kraftaufwand notwendig
  • Langsamer als der elektrische Küchenschneider

Elektrischer Küchenschneider

Vorteile:

  • Schnelle Verarbeitung von Obst und Gemüse
  • Geringer Kraftaufwand
  • Geeignet zum Zerkleinern von festen Obst- und Gemüsesorten sowie einigen Käse-, Wurst- und Fleischsorten
  • auch für Großküchen geeignet

Nachteile:

  • Verletzungsgefahr bei fehlerhafter Anwendung
  • Größer und schwerer als ein manuelles Gerät
  • Unter Umständen schwierig zu reinigen

 

Klassische Reiben und Hobel

Gemüsehobel gelten als klassische Form der Gemüseschneider, wie es sie seit mehr als 100 Jahren gibt. Doch aus dem einstigen mit Klingen versehenen Holzbrett ist im Laufe der Jahre eine wahre Allzweckwaffe geworden. Noch heute haben die klassischen Reiben und Hobel ihre rechteckige Form und sind mit Klingen versehen, mit denen problemlos festes Obst und Gemüse geschnitten werden kann. Für das Schneiden halten Sie die Reibe am Griff fest und führen das Gemüse über die Klingen. Je nach dessen Festigkeit müssen Sie mehr oder weniger Kraft und Zeit aufwenden.

Die herkömmlichen Varianten bestehen noch heute aus Holz, werden aber inzwischen auch aus Kunststoff oder Edelstahl angeboten. 

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Achten Sie beim Kauf eines klassischen Hobels darauf, dass dieser mit einem sogenannten Restehalter ausgestattet ist. Dieser vermeidet Verletzungen Ihrer Finger beim Schneiden der Reststücke.

Eine besondere Form der klassischen Reibe ist der sogenannte V-Hobel. Dieser ist mit zwei schräg zueinander verlaufenden Klingen ausgestattet. Hierdurch gestaltet sich das Schneiden von Gemüse deutlich einfacher, denn Sie benötigen einen geringen Kraftaufwand und weniger Zeit. 

Die Multireiben

Multireiben ähneln der klassischen Variante, sind jedoch mit verschiedenen Aufsätzen ausgestattet, sodass Sie Scheiben und Stifte in unterschiedlichen Stärken zaubern können. Zu diesem Zwecke werden die Aufsätze manuell ausgetauscht.

Klassische Multireiben, die meist aus Edelstahl bestehen, verfügen in der Regel über vier Seiten, die mit unterschiedlichen Messern ausgestattet sind. Zum Verarbeiten drehen Sie die Reibe einfach in die gewünschte Position und bewegen das Gemüse über die Messer. 

Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass Sie nicht mehrere Geräte benötigen, sondern alle Funktionen in Einem haben. 

Der Spiralschneider

Anders als mit einer herkömmlichen Raspel schneidet der Spiralschneider zwar auch Streifen, diese sind jedoch deutlich länger als die kurzen Stifte, die der Hobel erreicht. Ein Spiralschneider eignet sich hervorragend zum Herstellen von „Zoodles“. Diese vegetarische Form der klassischen Nudeln wird aus Zucchini zubereitet. Jedoch verarbeitet der Spiralschneider auch andere Gemüsesorten, wie beispielsweise Gurken, Möhren und rote Beete zu langen, schmalen Fäden. Für die Anwendung zur Herstellung von Low-Carb-Gerichten eignet er sich ebenso wie zum Kreieren feiner Speisen für Feierlichkeiten aller Art.

Spiralschneider bestehen meist aus Kunststoff. Es gibt Modelle, die über eine Kurbel verfügen, wodurch sich das Schneiden unkompliziert gestaltet. Entscheiden Sie sich für ein Modell ohne Kurbel, müssen Sie mehr Kraft aufbringen. Je nach Art des Schneiders gehen Sie folgendermaßen vor:

Spiralschneider mit Kurbel

Spiralschneider ohne Kurbel

Zunächst befestigen Sie das Obst oder Gemüse an einer Scheibe. Diese dreht sich mit, sobald Sie die Kurbel des Spiralschneiders betätigen. Am anderen Ende kommen die Streifen heraus.

Bei dieser Variante legen Sie das Gemüse in die am Spiralschneider befindliche Öffnung ein. Anschließend drehen Sie die Lebensmittel, bis diese am anderen Ende als Streifen herauskommen. Man könnte diese Vorgehensweise mit dem Anspitzen eines Bleistiftes vergleichen.

 

Die Trommelreibe

Die Trommelreibe erinnert optisch an den klassischen Fleischwolf und steht diesem Gerät in nichts nach. Mit der Trommelreibe zerkleinern Sie problemlos Fleisch, aber auch Gemüse und Obst. Damit dies gelingt, befindet sich eine mit Messern versehene Trommel im Gehäuse. Eine Kurbel treibt die Trommel an. Das Gemüse geben Sie in den dafür vorgesehenen Schacht ein. Verwenden Sie unbedingt den Restehalter, um Verletzungen zu vermeiden. Damit das Gerät während der Verarbeitung der Lebensmittel nicht umkippt, wird es entweder durch Klemmen an der Arbeitsplatte befestigt oder mit einem Saugfuß angehaftet. 

Trommelreiben sind als manuelle oder motorisierte Variante erhältlich. Sie werden aus Kunststoff bzw. Edelstahl hergestellt. 

Der 2-in-1-Küchenschneider

Der 2-in-1-Küchenschneider ist eine Kombination aus Küchenschere und Küchenmesser. Entsprechende Modelle werden in der Regel aus Edelstahl gefertigt und mit Kunststoff abgerundet. Durch das Zusammenspiel beider Materialien kann eine hohe Qualität des Geräts erreicht werden. 

Mit dem 2-in-1-Küchenschneider zerkleinern Sie problemlos Obst und Gemüse und profitieren gleichzeitig von der integrierten Schere. 

Der Pommes-Schneider

Wenn Sie selbst Pommes herstellen möchten, erweist sich der Pommes-Schneider als gute Variante. Im Vergleich zum mühseligen Schneiden der Pommes mit dem Messer, schaffen Sie mit diesem Küchenhelfer viele Kartoffelspalten in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand.

Im Grunde handelt es sich bei diesem Gerät um eine Presse. Schälen und säubern Sie die Kartoffeln und legen Sie sie anschließend in die Presse ein. Durch kräftiges Zudrücken werden die fertigen Spalten aus dem Pommes-Schneider herausgedrückt. 

Da Sie beim Betätigen dieses Modells einen hohen Kraftaufwand benötigen, sollten Sie auf die Edelstahl-Variante zurückgreifen. Diese ist deutlich stabiler als Pommes-Schneider aus Kunststoff.

Der Kräuter- und Zwiebelschneider

Dieses Gerät eignet sich zum Hacken von Kräutern und zum Würfeln von Zwiebeln. Vor allem wenn Sie große Mengen benötigen, sparen Sie mit diesem Küchenhelfer viel Zeit ein und arbeiten akkurat. Ein weiterer Vorteil des Zwiebelschneiders besteht darin, dass Sie nicht mehr von Tränen gequält werden.

Zwiebelschneider bestehen häufig aus einem Kunststoffmantel und Metallklingen. Sie verfügen über ein Gehäuse mit integrierten Messern. Die Zwiebel wird hineingelegt und geschnitten. Wenn Sie identische Stücken erhalten wollen, sollten Sie unbedingt einen Schneider und keine Zwiebelpresse verwenden. 

Checkliste

Tipp: Beim Kauf der Küchenschneider sollten Sie auf den Aufbau des Geräts achten. Dieser sollte derart konzipiert sein, dass sich die Maschine problemlos – bestenfalls in der Spülmaschine – reinigen lässt.

Materialien für Küchenschneider

Grundsätzlich kommen für die Herstellung von Gemüseschneidern verschiedene Materialien zum Einsatz. Diese weisen unterschiedliche Eigenschaften auf, weshalb es sinnvoll ist, auch die Materialien in die Kaufentscheidung einzubeziehen. Normalerweise werden sowohl Kunststoff als auch Edelstahl und Silikon eingesetzt. 

  • Kunststoff

Kunststoff ist das Material, welches am häufigsten für die Herstellung der Gemüseschneider verwendet wird. Es hat ein vergleichsweise geringes Gewicht, ist wasserabweisend und zeichnet sich obendrein durch die einfache Pflege und Reinigung aus. Kunststoff ist ein langlebiges Material, welches eine hohe Farbvielfalt ermöglicht. 

Damit Sie so lange wie möglich Freude an Ihrem Küchenschneider aus Kunststoff haben, sollten Sie auf eine gute Verarbeitung achten.

  • Edelstahl

Mit ebenfalls guten Eigenschaften punktet das Edelstahl. Dieses Material ist langlebig und robust. Selbst ein hoher Kraftaufwand kann dem Edelstahl nichts anhaben. Zudem ist das Material rostfrei. 

Edelstahl kommt bei nahezu allen Gemüseschneidern zum Einsatz, da dieses Material für die Produktion der Klingen verwendet wird. Klingen aus Kunststoff oder Silikon hingegen würden aufgrund fehlender Schneideleistungen keinen Sinn ergeben.

  • Silikon

Moderne Küchenschneider werden zudem häufig mit Kleinteilen aus Silikon ausgestattet. Dieses Material ist flexibler und biegsamer als Kunststoff und wird daher vor allem für die Herstellung der Kleinteile benötigt.

Wichtige Hinweise zu den Klingen

Die Klingen der Gemüseschneider werden mit der Zeit stumpf, was vollkommen normal ist. Allerdings lässt sich hier nicht beziffern, wie lange die Klingen scharf bleiben. Dies hängt unter anderem von der Qualität und der verwendeten Schlifftechnik als auch von der Häufigkeit des Gebrauchs ab. Auch der Einsatzzweck wirkt sich auf die Klingenbeschaffenheit aus.

Die Klingen manueller Schneider können Sie unter Umständen reinigen, sofern diese gut zugänglich sind. Verwenden Sie hierzu einen Messerschärfer. Bei elektrischen Modellen sieht die Sache anders aus. In diesem Fall ist ein Schärfen häufig nicht möglich. Deshalb sollten Sie sich bereits vor der Anschaffung des Geräts über vorhandene Ersatzteile und deren Preise informieren.

Durch die regelmäßige Reinigung der Klingen nach jedem Gebrauch können Sie deren Lebensdauer deutlich erhöhen.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Das Schleifen herkömmlicher Reiben, die über dünne Scheiben verfügen, ist problemlos mit Sandpapier möglich. Gehen Sie hierbei vorsichtig vor, damit Sie sich nicht schneiden. 

Sicherheitsmaßnahmen für die Verwendung eines Gemüseschneiders

Um ein Verletzungsrisiko auszuschließen, ist es wichtig, dass Sie sich beim Umgang mit dem Küchenschneider einiger Dinge bewusstwerden:

  1. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich, wie in der Gebrauchsanweisung angegeben

Dies gilt vor allem für elektrische Geräte. Doch auch die manuellen Gemüseschneider sind mit scharfen Klingen ausgestattet, die ein hohes Verletzungspotential mit sich bringen

  1. Verwenden Sie stets einen Restehalter

Hierbei handelt es sich um ein Teil, welches Sie auf das Ende des Obstes oder Gemüses legen. Es dient dazu, dass Sie auch die Reste der Lebensmittel problemlos reiben können, ohne Verletzungen an den Fingern zu provozieren 

  1. Bei der Reinigung vorsichtig vorgehen

Bestenfalls kaufen Sie ein Gerät, welches Sie in der Spülmaschine reinigen können. Andernfalls sollten Sie vor allem beim Reinigen der Klingen Vorsicht walten lassen. Einige Produkte sind diesbezüglich mit einem Klingenschutz ausgestattet 

  1. Elektrische Geräte vom Strom nehmen

Beim Säubern eines elektrischen Küchenschneiders müssen Sie zunächst den Netzstecker ziehen

Was kosten Küchenschneider?

Wir haben für Sie eine kleine Übersicht (Stand: September 2017) zusammengestellt, in der Sie Preise und bekannte Hersteller der einzelnen Küchenschneider ersehen können.

Manuelle Küchenschneider

Die Preise für manuelle Küchenschneider beginnen ab ca. 5 Euro für einfache Produkte bis ca. 30 Euro für Artikel, die durch verschiedene Aufsätze unterschiedliche Funktionen ermöglichen.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Alligator, Genius, Lurch und Culinario.

Elektrische Küchenschneider

Hochwertige elektrische Küchenschneider erhalten Sie derzeit ab ca. 35 Euro. Der Preisrahmen dehnt sich bis etwa 180 Euro aus. Profigeräte erhalten Sie ab ca. 250 Euro bis weit über 1000 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise WMF, Moulinex und Philips. 

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

Aufgrund der Vielfalt der angebotenen Küchenschneider fällt es Ihnen möglicherweise schwer, eine Entscheidung zu treffen. Deshalb möchten wir Ihnen nachfolgend einige nützliche Tipps mit auf den Weg geben:

  • Wenn Sie lediglich Zwiebeln hacken, Spiralen schneiden oder Pommes herstellen möchten, eignet sich ein einfaches, aber spezielles Gerät möglicherweise besser als ein Multischneider, der für verschiedene Sachen verwendet werden kann 
  • Möchten Sie den Küchenschneider allerdings regelmäßig anwenden und große Mengen schneiden, hacken oder raspeln, kann ein Multischneider sinnvoller sein 
  • Da die Auffangbehälter (falls vorhanden) der Gemüseschneider unterschiedlich groß ausfallen, sollten Sie auch diesbezüglich abwägen, welche Variante Sie bevorzugen
  • Achten Sie auf eine gute Verarbeitung und eine gute Schneideleistung der Klingen, da beide Faktoren entscheidend für die Lebensdauer des Produkts sind 
  • Prüfen Sie, ob umfangreiches Zubehör mitgeliefert wird, welches den von Ihnen gewünschten Zweck erfüllt
  • Informieren Sie sich, welche Ersatzteile eventuell benötigt werden und wie teuer diese sind
  • Wenn Sie sich für einen manuellen Küchenschneider entscheiden, sollten Sie überprüfen, wie viel Kraft Sie zum Schneiden oder Hobeln aufbringen müssen
  • Aus welchem Material soll der Küchenhelfer hauptsächlich bestehen? Kunststoff, Edelstahl, Silikon oder eine Kombination aus diesen Materialien?
  • Achten Sie darauf, dass das Gerät problemlos auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt werden kann. Dies ist für die rückstandslose Reinigung notwendig. Ebenso sollten Sie schauen, ob der Küchenhelfer stark verbaut ist, sodass die Pflege möglicherweise sehr aufwändig wird, weil Sie an bestimmte Bereiche nicht herankommen
  • Das Gerät sollte eine möglichst hohe Sicherheit bieten. Bei elektrischen Geräten müssen Schutzmechanismen vorhanden sein, durch die der Küchenschneider beispielsweise automatisch abschaltet, wenn Gefahr droht. Auch Schutzhüllen für die Klingen, die Sie aufziehen, wenn Sie das Gerät säubern, sollten vorhanden sein
  • Zudem spielen die Garantieleistungen des Herstellers eine wichtige Rolle und sollten daher in die Kaufentscheidung miteinbezogen werden

Küchenschneider-Test – so küren wir den Küchenschneider-Sieger

Wir testen alle uns vorliegenden Produkte sehr genau, um den besten Küchenschneider benennen zu können. Wir achten auf alle Details, die für den Verbraucher von Bedeutung sind. Laboruntersuchungen – lediglich ohne Untersuchungen im Labor, wie es beispielsweise die Stiftung Warentest oder Öko-Test handhaben. Wir dokumentieren unsere Tests mit Bildern und einem Video, welches Sie auf dem YouTube-Kanal von „experten-beraten“ finden. Folgendermaßen führen wir den Küchenschneider-Test durch:

  • Wir nehmen den Kundenservice des Herstellers unter die Lupe und überprüfen vor allem die Zeit, die es dauert, bis das angeforderte Modell bei uns eintrifft. Diesbezüglich beziehen wir auch die Preise und Garantieleistungen des Herstellers ein 
  • Des Weiteren schauen wir, wie hochwertig die Versandverpackung ist und ob diese sich möglicherweise als Überraschungsgeschenk eignet
  • Wir nehmen den Produktkarton unter die Lupe und schauen uns die darauf befindlichen Hinweise, Abbildungen und Anleitungen an
  • Anschließend entnehmen wir den Küchenschneider aus der Verpackung und betrachten alle zum Lieferumfang gehörenden Teile
  • Wir messen die Größe der Teile aus und prüfen, ob diese gut verarbeitet wurden. Ebenso finden wir heraus, welche Teile, die zur Verwendung benötigt werden, eventuell separat erworben werden müssen
  • Das Gerät wird zusammengebaut. Hierbei stellen wir fest, ob es Schwierigkeiten beim Zusammensetzen gibt und ob alle Teile hochwertig verarbeitet wurden
  • Wir überprüfen die Funktionen des Gemüseschneiders. Bei einem elektrischen Gerät schließen wir dieses an den Strom an
  • Abschließend stellen wir Ihnen das Fazit zu unserem Test vor. Mit allen anderen Geräten aus der Kategorie führen wir identische Tests durch 

Unsere Küchenschneider-Test- und Vergleichssieger

Sie erhalten bei uns einen optimalen Überblick, da wir mehrere Küchenschneider ähnlicher Bauarten und Funktionsweisen testen. Anschließend küren wir die Küchenschneider-Testsieger in den folgenden Bereichen:

  • Küchenschneider-Vergleichssieger
  • Küchenschneider-Testsieger
  • Küchenschneider-Preis-Leistungs-Sieger
  • Küchenschneider-Kundensieger
  • Küchenschneider-Geheimtipp der Redaktion

Dank all dieser Informationen über die Stärken und Schwächen der getesteten Geräte aus den Küchenschneider-Tests und den Ratschlägen aus diesem Ratgeber, finden Sie sicherlich den für Sie passenden Küchenschneider. Damit Sie das gewünschte Modell möglichst günstig kaufen können, suchen wir Ihnen mit unserem Preisvergleich die Shops heraus, in denen Sie den Küchenschneider direkt online kaufen können. Unsere Software vergleicht die Preise von mehr als 500 Portalen, zu denen unter anderem Amazon, Otto.de oder Ebay gehören. Mittels Affiliate-Link verlinken wir die Anbieter. Sobald Sie diesen Link anklicken und den empfohlenen Küchenschneider kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Der Kaufpreis verändert sich hierdurch nicht.

Zusammengefasst

Wenn Sie selten Gemüse und Obst schneiden möchten, raten wir zu einem manuellen Gemüseschneider, welcher in verschiedenen Varianten erhältlich ist. Wer regelmäßig große Mengen schneiden, würfeln oder hobeln möchte, ist jedoch mit einem elektrischen Küchenschneider besser beraten. Dieser führt die gewünschte Aktion nicht nur zuverlässig und schnell aus, auch der Kraftaufwand, den Sie aufbringen müssen, ist deutlich geringer. Sie schneiden mit diesem Gerät große Mengen Gemüse und Obst, aber auch Käse oder Wurst innerhalb kurzer Zeit, sodass sich der elektrische Gemüseschneider auch für Großküchen empfiehlt. 

Für das bestmögliche Ergebnis sollten Sie auf die hochwertige Verarbeitung der Materialien achten und darauf, dass die Klingen eine gute Schneideleistung aufweisen. Des Weiteren sollte das Gerät über einen sogenannten Restehalter verfügen, der Ihre Finger vor Verletzungen schützt.

Um Ihnen die Entscheidung für einen guten Küchenschneider, der exakt zu Ihnen passt, nochmals zu erleichtern, haben wir neben den Informationen in diesem Ratgeber auch einen Küchenschneider-Test durchgeführt und die Besten gekürt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Küchenschneider-Testsieger 2017 in den umfassenden Testberichten an, die wir für den jeweils besten Küchenschneider seiner Kategorie erstellt haben. Danach können Sie den für sich optimal passenden Küchenschneider aussuchen.

Quelle:

Strawpoll.de https://strawpoll.de/gemueseschneider

Expertentesten.de http://www.expertentesten.de/haushalt/gemueseschneider-test/

Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Gem%C3%BCseschneider

 
(8 Bewertungen. Durchschnitt: 4,9 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Küchenschneider positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Küchenschneider

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Küchenschneider sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Küchenschneider können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen