Intex Dinosaurier Planschbecken mit Dusche und Rutsche im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Qualität
Sicherheit
Aufbau und Abbau
Optik
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Intex Dinosaurier Planschbecken mit Dusche und Rutsche

Vom einfachen Drei-Kammer-Planschbecken ist das Dino-Spiel-Center für Kleinkinder von INTEX schon ein Stück entfernt. Mit vielen Extras, die selbst wenn nur ein Kind damit alleine spielt, für Abwechslung und Spaß sorgen können, ist das INTEX-Planschbecken ein Freibad im Mini-Format.

Unsere kleinen Testkinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren hatten ihre Freude beim Ausprobieren. Wir wollen Ihnen die Wahl zwischen den fünf für Sie ausgesuchten Modellen namhafter Hersteller erleichtern. Jedes eignet sich für bestimmte Ansprüche.

Nach diesem Planschbecken Test, können Sie sicherlich leicht für sich selbst entscheiden, welches Planschbecken das richtige für Ihre Bedürfnisse ist. Das, mit knapp vier Quadratmetern Fläche kompakte Planschbecken wurde von uns bis an seine Leistungsgrenzen heran getestet – im trockenen und nassen Zustand.

 

Verpackung und Lieferung

Der Versand erfolgte, vier Werktage nach der Bestellung, in der bunten Originalverpackung. Der 5 kg schwere Karton sieht schick aus, ist aber etwas instabil und muss sicher zum Ende des Sommers hin an den Seiten verstärkt werden. Die Vorfreude auf das INTEX Planschbecken-Spiel-Center ist geweckt. Mit dabei sind sechs bunte Wurfbälle und das Becken, eine Unterlegmatte und ein Reparaturset.

Pumpe und Schlauch für die Dusche sind nicht inbegriffen. Ausgepackt wiegt das Planschbecken etwas mehr als 4 kg und riecht anfangs etwas streng nach Chemie, was sich aber an der frischen Luft innerhalb von Minuten legte.

 

Ausstattung des Planschbeckens

Der Boden des Planschbeckens ist nicht zum Springen geeignet, und da es keine größeren aufblasbaren Teile zum Klettern gibt, handelt es sich bei dem Dinosaurier-Spiel Center um keine Kletter- und Hüpfburg. Aufgebaut ist es zwar nicht klein, aber mit 249 x 191 x 109 cm auch nicht das größte Test-Planschbecken.

Im Planschbecken selbst ist ein Durchflussregulierungsventil eingebaut, damit die Dusche in Form einer Palme funktioniert. Ein Entleerungsventil befindet sich am Beckenboden. Der Rand ist separat aufzupumpen.

Die integrierten Pooldetails sind ein Sonnenschutz mit Vorhang und Duschfunktion, eine Palme die Duschwasser spritzt, ein Ballspiel in Form eines Dinomauls, die dazu passenden Bälle und eine winzige Rutsche im Vulkan-Design.

 

Optik und Verarbeitung des Kinderpools

Das Planschbecken ist schön bunt gestaltet. Die Hauptfarben sind Gelb im Rand und an der Rutsche sowie Blau im eigentlichen Pool. Durch die vielen Details ist der Kinderpool jedoch wesentlich farbenfroher als es jetzt klingt. Der Sonnenschutz ist in Braun gehalten und mit grünen Pflanzendetails abgesetzt. Das Dinomaul für das Bällespiel ist hellblau mit roten Lippen und weißen Zähnen.

Der Vulkan spuckt keine Lava und ist mit Braun und Weiß verziert. Auf dem Rand sind verschiedene kleine Palmeninselmotive. Alles in allem ist das Baby-Planschbecken ein echter Hingucker. Laut Hersteller ist es für Kinder ab drei Jahren geeignet. Die Verarbeitung wirkt solide und das Ballspiel ist aufsetzbar und bei allzu wilden Kindern auch ganz leicht wieder zu entfernen.

Die nach dem Entfernen des Ballspiels verbleibenden Ösen, an denen das Spiel befestigt ist, haben sehr scharfe Kanten. Hier sollten Sie nach dem Entfernen etwas darum wickeln, wenn Sie das Ballspiel entfernt haben. Während des Nutzens des Dinomauls sind die Ösen keine potenzielle Gefahr für die Kinder.

Die Nähte sind nicht extra verstärkt worden. Anders als bei beispielsweise die Wassermuschel aus Hartplastik wird dieses Kinderplanschbecken wohl nicht vererbt werden können, aber hoffentlich die Planschsaison 2016 überstehen. Das dünne Material und die Nähte sind eine Schwachstelle des Planschbeckens.

 

Inbetriebnahme des Spiel-Centers

Man braucht eine Pumpe und einen Gartenschlauch um das Dinosaurier-Planschbecken-Spiel-Center von INTEX in Betrieb zu nehmen. Nachdem das Planschbecken aufgepumpt war und wir uns um den Anschluss des Gartenschlauchs kümmerten, haben unsere Testkinder schon mit ihrer „Arbeit“ losgelegt. Als Hüpfburg eignet sich das Planschbecken daher auch nicht wirklich.

Die einzigen Funktionen, die unsere Testkinder auch im trockenen Zustand nutzten, war die kleine Rutsche und das Ballspiel. Aufgrund der kleinen Größe des Pools, eignet er sich auch als Spielplatz für größere Kinderzimmer.

So funktioniert der Aufbau:

  • Das Planschbecken wird wie ein Zelt auf dem Boden (eben und ohne Stöckchen und Steinchen) ausgebreitet. Das Ballspiel wird danebengelegt

  • Zunächst wird der Hauptteil aufgeblasen, dann der Rand und am Ende das Zubehör. Der Vorteil, dass diese Teile mehrere Luftkammern haben, liegt auf der Hand. Wenn irgendwo mal ein Loch ist, ist das Finden und Flicken wesentlich leichter

  • Jetzt wird das Dinomaul-Bällespiel aufgepumpt und in seinen Ösen befestigt

  • Mit dem Gartenschlauch wird nun so viel Wasser eingelassen, bis die Wasserhöhe etwa 5 - 10 cm beträgt. Bei 216 Litern maximalem Fassungsvermögen dauert das auch nicht so lang. Wir haben etwa die Hälfte eingelassen, da durch die Palmen-Dusche weiter Wasser hinzugefügt wird und wir keine Überschwemmung riskieren wollten. Durch den dicken Rand geht kaum Wasser beim Spielen verloren

  • Der Wasserschlauch wird nun an der Palmendusche befestigt und, je nach Wasserdruckwunsch, eher leicht aufgedreht

  • Wenn die Dusche und die Spritzblume nicht in aktiver Nutzung waren, haben wir das Wasser ausgestellt, da das maximale Fassungsvermögen des kleinen Planschbeckens schnell erreicht ist

 

Die Funktionen des Pools

Neben dem eigentlichen Planschbecken hat das Spielcenter eine winzige Rutsche, die wirklich nur etwas für Kleinkinder ist, eine Spritzpalme und Dusche sowie ein Bällespiel, die auch noch den älteren Testkindern Spaß machten. Die Palmen-Dusche ist etwa einen Meter hoch, aber für ein darauf Klettern nicht stabil genug und knickt weg.

 

Inhaltsstoffe und Material

Das Planschbecken ist, wie alle INTEX-Produkte, CE geprüft. Das Material ist aus PVC und laut Gütesiegel und Herstelleraussage frei von dem Weichmacher Phthalat.  Phthalate sind die gefährlichsten Weichmacher. Welche Weichmacher für die Biegsamkeit des PAK bei dem Dino-Spiel-Center verwendeten wurden, ist nicht näher beschrieben, aber wirklich Öko, wird er nicht sein.

Bei näherer Untersuchung roch er ziemlich nach Chemie, aber da das nur beim Auspacken merkbar war, störte es uns nicht weiter. Trotzdem würde ich die einzelnen Teile des Kinderplanschbeckens nicht mit dem Mund aufblasen. Bei unserem mehrere Stunden andauernden Härtetest durch wilde Rabauken hielt der Babypool seine Luft.

 

Der Betrieb

Der Bereich des eigentlichen Beckens ist groß genug um drei Kinder darin planschen zu lassen. Laut Hersteller sollten es zwar bis zu fünf Kinder nutzen können, aber dafür ist es etwas zu eng. Da es keine wirklichen Verstecke gibt, behält man gut den Überblick, was die Racker so anstellen. Unsere größeren Kinder waren vom Ballspiel begeistert und wurden zum Ende hin so wild, dass wir es abbauen mussten.

Die Dusche, die durch den Vorhang der Palmen zum Wasserfall wird, war für die Kleinen ebenso wie die Mini-Rutsche eine Attraktion, die auch nach Stunden nicht langweilig wurde. Ein Kind versuchte darauf zu klettern, aber das scheint nicht im Sinne des Herstellers zu sein, denn die Palmen halten nicht mal 25 kg Gewicht aus und klappen zusammen.

Gerissen ist glücklicherweise allerdings nichts. Bei der Spritzblume müssen Erwachsene, je nach Wasserdruck, die größeren Kinder etwas bändigen, damit es nicht zu tränenreichen Ausfällen kommt.  

 

Die Betriebsgeräusche

Außer dem freudigen Lachen und Kreischen unserer Testkinder, welches sicherlich sehr laut war, gibt es keine Geräusche, da keine Technik involviert ist.

 

Der Abbau und das Lagern

Abgelassen, entlüftet und ausgebreitet braucht es eine Weile, bis das aufblasbare Planschbecken staubtrocken ist, damit es nicht später in der Verpackung schimmelt. Das Zusammenlegen dauert aufgrund der Figuren ein wenig und ich habe auch nicht alles wieder in die Originalverpackung hineinbekommen. Das Ballspiel lagert nun extra.

 

Unser Fazit

Das Dinosaurier-Planschbecken-Spiele-Center von INTEX hat alles was ein kleines Kinderherz vom eigenen Pool erwartet. Fantasievolle Figuren, abenteuerliche Funktionen wie den Wasserfall und die Rutsche und alles sehr farbenfroh und kindgerecht.

Einzige Ausnahme bilden die Ösen des Ballspiels, wenn dies deinstalliert ist, da sich Kinder daran böse verletzen können. Größere Kinder, die auch klettern und hüpfen wollen werden nur bedingt begeistert sein und sich eher auf das Bällespiel, zudem die Bälle mit dabei sind, konzentrieren. Da es außer den spielenden Kindern keine Geräuschkulisse gibt, ist das Planschbecken auch nachbarfreundlich.

Wenn Sie ein größeres Kinderzimmer besitzen, ist das mit zwei Quadratmetern recht kleine Planschbecken auch für die Indoornutzung geeignet, da die Rutsche und das Ballspiel auch ohne Wasser Spaß machen. Alles in allem ist das INTEX Planschbecken seinen Preis mehr als wert – wenn es hält.

Am Tag unseres Tests hielt zwar alles dicht, aber die Verarbeitung lässt Vermutungen zu, dass die Nähte und das dünne Material keinen langen Bestand haben werden, wenn Ihre Kinder ähnlich temperamentvoll wie unsere Testkinder sind.

 

Details & Merkmale

Material Kunststoff
Grundfläche 8,5 m²
max. Belastungsgewicht 81 Kilogramm
max. Punktbelastung Keine Angaben
Gebläse Leistung Keine Angaben
Befestigung Keine Angaben
Gewicht 4,2 Kilogramm
Für Kinder ab 2 Jahren
Länge 249 cm
Breite 191 cm
Höhe 109 cm
inkl. Gebläse
ohne Wassereinsatz nutzbar
TÜV GS geprüft
Mit Spielpool
Mit Rutsche
Besonderheit Mit Sprühfunktion und Palmendusche
Vorteile
  • Mit rund 50 Euro ist das Dino-Spiele-Center günstig
  • Rutsche und Ballspiel funktionieren im trockenen Zustand
  • Die Palmen-Dusche ist auch ein schöner Sonnenschutz
  • Durch das Ablaufventil kann die Wasserhöhe angepasst werden
  • Bälle und Matte sind im Lieferumfang enthalten
  • Die Verpackung macht optisch zur Aufbewahrung etwas her
Nachteile
  • Die Ösen der Halterung des Ballspiels sind scharf
  • Das Material ist sehr dünn und die Nähte nicht verstärkt
  • Die Rutsche ist nur etwas für Kleinkinder
  • Das Planschbecken passt anschließend nicht gänzlich in den Karton
  • Keine Eignung zum Klettern und Hüpfen
  • Trocknung dauert es durch die Figuren länger

Alle Angebote: Intex Dinosaurier Planschbecken mit Dusche und Rutsche

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Intex Dinosaurier Planschbecken mit Dusche und Rutsche

Zu Intex Dinosaurier Planschbecken mit Dusche und Rutsche ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos