Scubapro Nova Light 720 R Wide Tauchlampe im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Helligkeit
Robustheit
Design
Experten Beraten
Testsieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Scubapro Nova Light 720 R Wide Tauchlampe

Die SCUBAPRO Novalight 720R im Video

Erstklassige Taucherleuchte mit Strahlkraft

Mit diesem Test stellen wir Ihnen die SCUBAPRO-Nova-Light-720R-Taucherlampe vor, um Ihnen die Entscheidung für oder gegen einen Kauf zu erleichtern. Wir haben die hochwertige Tauchlampe beim Testen einmal auf den Kopf gestellt und alle Vor- und Nachteile für Sie zusammengetragen.

 

Verpackung und Lieferung

In einem 10 x 20 x 30 cm großen und einem Kilo schweren Karton verpackt, kam die Tauchlampe nach drei Werktagen Lieferzeit, bei uns an.

Mit in dem Karton sind neben der SCUBAPRO Novalight 720R Tauchlampe:

  • Sicherungshalterung
  • Die Garantiekarte
  • Die Gebrauchsanweisung in Deutsch und Englisch

 

Ausstattung der Tauchlampe

Die Novalight 720R ist die kleine, wiederaufladbare Schwester der etwa 22 cm langen Novalight 720. Die Taucherlampe ist 14 cm lang, hat einen Durchmesser von etwa 4 cm und ein Gewicht von etwa 300 Gramm ohne Batterie. Sie besitzt ein sehr stabiles Aluminiumgehäuse und ist am Lampenkopf, der mit schlagfestem Gummischutz ummantelt ist, unter einer dicken Glaskuppel mit der neuesten CREE-XPL-LED-Lampe ausgestattet.

Der Lampenkopf selbst ist austauschbar und mit einer doppelten O-Ringdichtung gesichert. Hier lässt sich auch das Batteriefach öffnen und die Lampe Ein- und Ausschalten. Es gibt zwei Modi: 100 % und 50 % Leistung. Bei voller Leistung hält der Akku etwa 2,5 Stunden lang. Der benötigte Li-Ion 18650 Akku, um die Lampe zu betreiben, ist nicht mit dabei. Mit dabei ist aber eine, etwa 20 cm lange, Sicherheitshalterung mit Karabinerhaken.

Zur Sicherung gegen Batterie-Gasung gibt es am Lampenende ein Überdruckventil, um die Lampe jederzeit öffnen zu können. Die Tauchlampe ist Ausleuchtwinkel von ca. 40-50 Grad und ist, laut Hersteller, bis zu einer Tiefe von 300 Metern wasserdicht. Mit 720 Lumen und 13.800 Lux bei einem Meter Abstand, ist diese Tauchlampe die leistungsstärkste ihrer Preisklasse bei Tauchlampen bis 120 Euro (Stand Juni 2016).

 

Hier ist die Ausstattung der Tauchlampe in der Zusammenfassung:

  • 14 x 4 cm groß
  • Aluminiumgehäuse
  • Schlagfester Gummischutz
  • Doppelte O-Ringdichtung
  • zwei Modi: 100 % und 50 %
  • Austauschbarer Lampenkopf
  • Überdruckventil
  • Läuft mit wiederaufladbarem Li-Ion 18650 Akku (nicht mit dabei) etwa 2,5 Stunden
  • 20 cm lange Sicherungshalterung mit Karabinerhaken
  • Bis zu 300 Meter wasserdicht
  • 720 Lumen und 13.800 Lux bei einem Meter Abstand
  • Ca. 40-50 Grad Ausleuchtungswinkel
  • Kostenpunkt: etwa 120 Euro

 

Optik und Verarbeitung der Taucherlampe

Hier hat der Hersteller SCUBAPRO wirklich nicht am Material gespart. Die Tauchlampe ist hervorragend verarbeitet. Das Aluminiumgehäuse ist mit rautenförmigen Rillen am Griff und am Kopf versehen, wodurch das Halten und Ein- und Ausschalten mit und ohne Handschuhe kinderleicht ist. Die Lampe ist nicht zu leicht, um als Hauptlampe gut in der Hand zu liegen und nicht zu schwer, um als Backup-Lampe zu fungieren.

Ein stabiler Gummischutz schützt die Unterwasserlampe, falls sie trotz Grip und Sicherheitshalterung doch mal runterfallen oder irgendwo gegen stoßen sollte. Der aufdrehbare Verschluss für das Batteriefach und der Ein- und Ausschalter befinden sich am Kopf, der mit einer doppelten O-Ring-Dichtung geschützt ist.

Sollte doch etwas passieren, wäre da auch immer noch das Überdruckventil, dass es bei einer Batterieentgasung möglich macht, die Lampe aufzuschrauben. Stylish ist die Tauchlampe auch. In edlem Schwarz/Silber sieht sie sehr edel aus und liegt genau im Tec-Look-Trend. Alles in allem konnte ich keine Schwachstellen in Verarbeitung, Material und Optik feststellen.

 

Inbetriebnahme der Taucherlampe

Da der, zum Betrieb nötige Li-Ion 18650 Akku nicht mit im Lieferumfang enthalten war, musste ich, um eine Verzögerung des Tests zu vermeiden, zum nächsten Elektromarkt. Man kann diese Akkus auch über das Internet beziehen, aber dann hätte man wieder tagelang darauf warten müssen.

Ich bezahlte knapp 15 Euro für den Akku. Bei einer Tauchlampe, die mehr als 100 Euro kostet, erwarte ich eigentlich, dass ein Akku mit dabei ist. Selbst bei den ganz günstigen Taucherlampen ist er meistens mit in der Lieferung enthalten. Nachdem der Akku gekauft und nach etwas mehr als einer Stunde voll aufgeladen ist, geht es an die eigentliche Inbetriebnahme.

  • Die Sicherheitshalterung wird befestigt
  • Die Lampe wird am Kopf (der ausgetauscht werden kann) aufgeschraubt
  • Der Akku wird eingesetzt und der Lampenkopf wieder verschraubt
  • Nach links gedreht geht sie aus, nach rechts an
  • Für 100 % Leuchtkraft einmal nach rechts drehen
  • Für 50 % Leuchtkraft zweimal nach rechts drehen

 

Die Funktionen der Tauchlampe

Die Taucherlampe SCUBAPRO Nova Light 720R hat zwar im Prinzip nur zwei Funktionen: Volle und halbe Strahlkraft, aber dadurch, dass man den Lampenkopf austauschen kann, ist die Lampe erweiterbar. Laut Hersteller beträgt die Betriebsdauer in höchster Leuchtkraft von 720 Lumen nur zweieinhalb Stunden. Bei meinem Test kann habe ich die Lampe in der höchsten Helligkeitsstufe betrieben und bemerkte erst nach 3,5 Stunden, dass die Helligkeit nachließ. Die Taucherlampe ist bis zu einer unglaublichen Tiefe von 300 Metern zugelassen. So tief habe ich es nicht geschafft.

  • Leuchtet mehr als dreieinhalb Stunden (in meinem Test) 720 Lumen hell
  • Hat einen austauschbaren Lampenkopf
  • Hält bis zu 300 Meter Tiefendruck aus
  • Hat zwei Modi: 100 % und 50 % Leistung

 

Der Betrieb

Ich habe die Taucherlampe von SCUBAPRO in einem relativ trüben See getestet. Beim Test konnte die Tauchlampe durch und durch überzeugen. Bei einem Abstand von etwas mehr als einem Meter leuchtete sie einen Bereich von etwa 15 cm Durchmesser sehr hell und mit satten Farben aus. Fische und Unterwasserpflanzen waren bestens zu erkennen.

Während des Nachttauchgangs konnte die Leistung leicht durch den griffigen Lampenkopf geregelt werden. Die meiste Zeit lief die Lampe beim Test mit 100 Prozent Leistung, da die Hälfte bei dem trüben Wasser dann doch nicht ausreichte.

Ich habe die Lampe später mit Gummibändern (nicht dabei) am meinem Unterarm befestigt, aber auch in der Hand lässt es sich mit der Tauchlampe sehr gut tauchen, da man durch die rautenförmigen Rillen einen optimalen Halt hat. Auch als Unterstützung bei Unterwasserfotografie macht die Novalight 720R eine gute Figur.

Unser Fazit

Die SCUBAPRO Novalight 720R Taucherlampe konnte auf ganzer Linie überzeugen. Optik, Verarbeitung, Material, Leuchtkraft, Robustheit, Lichtfarbe – alles bestens. Auch als Tool bei der Unterwasserfotografie und bei Unterwasser-Hobbyfilmern kann die Novalight als Primärlicht eingesetzt werden.

Ob sie als Hauptlampe oder Backup eingesetzt wird, ist eine Geschmacksfrage. Sie hat kein so geringes Gewicht wie ihre Plastikkonkurrenz, aber sie ist immer noch klein und leicht genug, um auch als Reserve zu funktionieren. Was mir nicht gefiel ist die spartanische Ausstattung. Bei einer so hochwertigen Tauchlampe sollten Akku, Befestigungsmöglichkeit für den Unterarm und Aufbewahrungsbox selbstverständlich sein.

Durch die Möglichkeit den Lampenkopf auszutauschen lässt sich die Tauchlampe auch jederzeit upgraden, was sie zu einem zeitlosen Body macht. Schauen Sie sich auch die anderen Tauchlampen unserer Tests an und entscheiden Sie, welches Modell für Ihre Bedürfnisse das richtige ist.

 

Details & Merkmale

Leuchtmittel LED
Lichtstrom 720 Lumen
Material Aluminium
Betriebszeit 2,5 Stunden
Länge Keine Angaben
Max. Tauchtiefe 300 Meter
Gewicht 340 Gramm
Wasserdicht
Frontschalter
Besonderheit Einfaches Ein-/Ausschalten durch Drehen
Vorteile
  • Preis-/Leistungsverhältnis ist angemessen
  • Die Tauchlampe ist bestens verarbeitet
  • Licht ist stark gebündelt und sehr hell
  • Leuchtkraft des äußeren Lichtkegels ist ausreichend
  • Sie liegt gut in der Hand und ist formschön
  • Unterwasserfarbwelt erstrahlt bunt
Nachteile
  • Es ist keine Akku dabei
  • Es gibt keine Armhalterung
  • Es wird keine Aufbewahrungsbox mitgeliefert

Alle Angebote: Scubapro Nova Light 720 R Wide Tauchlampe

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Scubapro Nova Light 720 R Wide Tauchlampe

Zu Scubapro Nova Light 720 R Wide Tauchlampe ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos