TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Wärmeentwicklung
Bedienung
Verarbeitung
Reinigung
Experten Beraten
Testsieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen

Unser Unboxing Video vom TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen

Kleiner Backofen mit toller Leistung

Nicht jeder besitzt eine so große Küche, dass ein Einbauherd Platz findet oder verfügt über den nötigen Starkstrom. Ob kleine Büroküche, Ferienwohnung oder Studentenbude – ein elektrischer Mini-Backofen ist die Lösung für diese Problematiken. Ich habe den elektrischen Mini-Backofen FA-5047 von TZS First Austria für Sie getestet. Schauen Sie sich die Vor- und Nachteile des Elektroofens an und entscheiden Sie, ob er Ihren Ansprüchen genügen wird.

 

Verpackung und Lieferung

Innerhalb von drei Werktagen Lieferzeit kam der elektrische Backofen in neutraler Umverpackung an. Der darin enthaltene Produktkarton hat die Maße 66 x 46 x 48 cm und ist in Schwarz/Rot gehalten. Er zeigt auf Ober-, Vorder- und Rückseite Abbildungen des Ofens mit kurz gefassten Highlights des Produkts: max. Leistung 2000 Watt, Heißluft, Füllmenge von 60 Liter, Grillspieß mit 4 Haken und Innenbeleuchtung.

Auf der linken Seite stehen noch weitere Produktspezifikationen in Englisch, Bulgarisch, Französisch, Litauisch, Lettisch und Arabisch. Auf der rechten Seite steht Gleiches noch in Deutsch, Russisch, Italienisch, Polnisch, Serbisch, Rumänisch und Ukrainisch sowie die Zertifizierungen.

Im Inneren des Produktkartons befindet sich der in Styropor sehr eng verpackte Ofen mit seinem Zubehör, welches durch Folien geschützt ist. Es war nicht ganz einfach den Ofen aus der Verpackung zu bekommen, ohne diese zu beschädigen.

Außer dem FA-5047 Elektroofen sind in der Packung:

  • Vier Grillhaken
  • Ein Grillspieß
  • Ein Backblech
  • Ein Rostgitter
  • Eine Gebrauchsanweisung in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch

 

Unsere Bilder vom TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen

TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 1     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 2     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 3

TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 4     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 5     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 6

 

Garantieleistung

Der Hersteller TZS First Austria gewährt eine Garantie entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Kauflandes. In Deutschland bedeutet dies eine Gewährleistung (Freiheit von Sachmängeln) von 24 Monaten und eine Garantie (zusätzlich zur Gewährleistung gemachte, freiwillige Dienstleistung, die nicht weniger als die Gewährleistung betragen darf).

 

Der Preis

Mit rund 120 Euro (Stand Dezember 2016) gehört der Minielektroofen von TZS First Austria preislich ins Mittelfeld der derzeit am Markt erhältlichen Geräte. Wobei die günstigeren meistens nicht mehr als 1200 Watt Leistung bringen und das Fassungsvermögen deutlich geringer ist.

 

Ausstattung des Miniofens

Der Backofen wiegt 12 kg und hat die Maße 66 x 49 x 46 cm und besitzt die folgende Ausstattung:

  • Eine Anzeigenleuchte für den Betrieb
  • Eine Zeitschaltuhr die von 0 bis 60 Minuten reicht
  • Einen Heizelementregler mit den Wahlmöglichkeiten: Heizelemente aus, Oberhitze, Unterhitze sowie Ober- und Unterhitze
  • Einen Temperaturregler von 100 bis 230 Grad
  • Einen Funktionsschalter mit den Wahlmöglichkeiten: Heizelemente aus, Umluft, Drehspieß an und Drehspieß aus
  • Ein Krümelblech
  • Jeweils einen Handgriff für das Backblech und den Grillrost

TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 9     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 10     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 11

 

Aussehen und Verarbeitung

Der elektrische Mini-Backofen hat links und rechts an den Seiten sowie an der Hinterseite Lüftungsschlitze. Das Gerät ist in Schwarz/Anthrazit gehalten und die Schalter sowie die Klappe mit Silber abgesetzt. Die Klappe lässt sich etwas mehr als bis zur Bodenhöhe öffnen, was es sehr leicht macht ein Backblech aus dem untersten Einschub leicht zu entfernen. Es gibt vier Einschubhöhen, wobei es eigentlich oben noch eine Weitere gibt, die aber durch die Lampenanbringung im Inneren nur eingeschränkt nutzbar ist. Die Glühlampe selbst kann leicht erreicht und selbst ausgetauscht werden. Eine Ersatzlampe kann man unkompliziert beim Hersteller bestellen.

Die Schalter sind gut verarbeitet und das „Ping“ der Zeitschaltuhr ist laut genug, sodass man es auch im angrenzenden Raum hören kann. In der Bedienungsanleitung fehlen leider Hinweise auf die erste Inbetriebnahme der Grillelemente, und wenn man vorher noch nicht damit zu tun hatte, dauert es ein wenig, bis man den Dreh raus hat. Eine Abbildung auf dem Produktkarton war allerdings sehr hilfreich. Das Rostgitter und das Backblech sind aus stabilem Metall und machen einen sehr robusten Eindruck und dürfen sogar – ebenso wie das Grillzubehör – in die Spülmaschine. Im Boden des Ofens liegt ein Krümelblech, welches auch entnommen werden kann. Alles in allem macht der Ofen einen sehr stabilen Eindruck.

Der Handgriff des Backblechs ist sehr nützlich und passt perfekt. Bei dem Handgriff des Rostgitters sieht es leider anders aus. Es passt nur seitlich an den Rost, was keinerlei Sinn ergibt, da das Gitter nur frontal mit der breiten Seite eingeschoben werden kann. Hier liegt eine Fehlkonstruktion vor.

 

Weitere Bilder vom TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen

TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 7     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 8     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 12

TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 13     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 14     TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen 15

 

Anwendungsmöglichkeiten

Der Elektroofen kann eigentlich alles, was ein moderner Ofen in Normalgröße beherrscht. Nur geringere Temperaturen sind nicht möglich, wie auch die Höchsttemperatur mit 230 Grad begrenzt ist, aber für fast alle Anwendungen ausreicht. Der Miniofen eignet sich zum Grillen am Drehspieß (z. B. Hähnchen oder Schweinebraten), sowie zum Aufwärmen und Backen mit Oberhitze, Umluft oder Unterhitze.

 

Reinigung des Ofens

Der Hersteller empfiehlt den Ofen nach jeder Benutzung gründlich zu reinigen, damit sich keine Fettansammlungen und Verkrustungen bilden und womöglich einbrennen können.

Zunächst wird der Netzstecker gezogen und dann alle herausnehmbaren Teile in der Spülmaschine oder per Hand gereinigt. Die Außenseite des Ofen wird mit einem feuchten Schwamm und bei Fettspritzern mit etwas Spülmittel und danach mit klarem Wasser gereinigt.

Zur Reinigung des Ofeninneren schreibt der Hersteller nur, dass keine scharfen Gegenstände oder Scheuermittel benutzt werden sollen. Da man alle Teile herausnehmen kann, kann die Innenreinigung mit einem einfachen spülwassergetränkten Schwamm und danach mit feuchtem Tuch bewerkstelligt werden.

 

Praxistest

Ich habe den Mini-Backofen mit einigen hungrigen Kollegen mit zwei Lagen Hawaii-Toast getestet. Die Grillfunktion konnte ich leider nicht testen, jedoch habe ich den Grillspieß nebst Haken zum Testen eingesetzt und beobachtet, ob die Rotierung gleichmäßig stattfindet. Diese hat allerdings immer mal wieder etwas gehakelt und geruckelt.

Der Stand:

Der Ofen steht sicher und wackelfrei auf dem Tisch. Man muss zu beiden Seiten und nach hinten etwas Raum lassen, da die Lüftungsschlitze sonst verdeckt werden und das Gerät überhitzen könnte. Das nimmt ziemlich viel Platz auf der Arbeitsplatte ein. Planen Sie mind. 10 cm zu beiden Seiten und nach hinten zusätzlich ein. Das ergibt eine Fläche von 80 cm Breite und 47 cm in der Tiefe. Nach oben hin muss auch ausreichend Platz eingehalten werden, da hier eine enorme Hitzeentwicklung stattfindet.

Die Technik:

Sobald man den Ofen einschaltet, geht das Licht im Inneren an und beleuchtet alles ausreichend hell. Die Sichtscheibe ist minimal getönt und erlaubt einen ungetrübten Blick auf das Innere. Die Haken des Grillspießes werden einfach auf die Stange geschoben und mit dem Gewinde festgeschraubt. Der Backblechhandgriff war sehr hilfreich. Für die Entnahme des Gitters brauchte ich einen Topflappen, da der mitgelieferte Griff nur seitlich gepasst hätte.

Das Backen:

Für das Vorheizen hatte ich 10 Minuten eingeplant, der Ofen roch während des ersten Betriebs leicht chemisch, weswegen ich weitere 10 Minuten anhängte, damit das Backgut nicht nach diesen Ausdünstungen riecht. Der Geruch verflog nach etwa 15 Minuten Betriebszeit. Die obere Abdeckung wird extrem heiß, weswegen auch hier genug Abstand zum nächsten Küchenschrank eingehalten werden muss.

Erster Test mit einem Backblech:

Zum Backen der Test-Hawaiitoasts habe ich den Timer auf 10 Minuten bei der Leistungstemperatur von 200 Grad eingestellt und das Backblech in mittlerer Höhe eingeschoben. Durch das klare Glas konnte ich jederzeit sehen, wie weit unsere Toasts waren. Nach 10 Minuten war der Käse geschmolzen, der Schinken außen schön gebräunt und alles herrlich kross. Die Bedienelemente waren nur minimal erwärmt. Meine Kollegen hatten keinerlei Beschwerden und ich wartete gespannt auf die zweite Runde.

Zweiter Test mit Backblech und Rost gleichzeitig:

Beim zweiten Durchlauf haben wir das Backblech in den untersten Einschub und das Rost im oberen Mittel eingeschoben. Als Temperatur wurden wieder 200 Grad und als Backzeit 10 Minuten gewählt. Da wir nur ein Blatt Backpapier hatten, konnten wir im Anschluss perfekt testen, wie leicht sich der Rost reinigen lässt.

Die anschließende Reinigung:

Nach 30 Minuten war der Ofen so weit ausgekühlt, dass ich Blech, Rost und Krümelblech zur Reinigung entnehmen konnte. In der Spülmaschine wäre es am einfachsten gewesen, aber ich habe die Reinigung per Hand gewählt. Binnen weniger Minuten – trotz klebriger Käsereste, war alles wieder sauber. Der Ofen selbst brauchte noch weitere 10 Minuten, bis er mit einem feuchten Tuch mit etwas Spülmittel und anschließend mit klarem Wasser gereinigt werden konnte. Auch diese Reinigung bereitete keine Probleme.

 

Unser ausführliches Testvideo vom FA-5047 Mini Backofen

Unser Fazit

Während des Tests konnte der kleine Ofen überzeugen. Nachdem das erste Erhitzen mit Geruchsentwicklung verbunden war, die nach einer Viertelstunde verflogen war, hat der Ofen die Hawaiitoasts in normaler Zeit geschafft. Es gibt so gut wie keine Geräuschentwicklung und alles funktionierte einwandfrei. Bei der Grillfunktion hakelt es ab und an und dreht sich aber sonst gut. Außerdem nimmt der Mini-Ofen viel Platz in Anspruch, da zu allen Seiten Freiraum gelassen werden muss. Wer soviel Platz in seiner Küche zur Verfügung hat, bekommt mit dem FA-5047 einen tollen Mini-Elektrobackofen. Ich kann den kleinen Ofen sonst wärmstens empfehlen.

Details & Merkmale

Garraum 60 Liter
Leistung 2000 Watt
Timer bis 60 Minuten
Abmessungen (LxBxH) 44 x 62 x 41,5 cm
Anzahl Einschubebenen 4
max. Temperatur 230 Grad
Gehäusematerial Edelstahl
Gewicht 12,5 kg
Sichtfenster
Drehregler
Ober-/Unterhitze
Kontrolllampe
Thermostat
Besonderheit Herausnehmbares Krümelblech für eine leichte Reinigun
Vorteile
  • Hat alle Funktionen, die ein großer Ofen hat
  • Besitzt eine Grillfunktion mit Grillspieß und Haken
  • Erreicht schnell die Betriebstemperatur
  • Herausnehmbare Teile sind spülmaschinengeeignet
  • Einfache Innenreinigung
Nachteile
  • Kein passender Gittergriff
  • Nimmt viel Platz auf der Arbeitsplatte ein
  • Temperatur nur von 100 bis 230 Grad
  • Grillspieß ruckelt ab und an etwas

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: TZS First Austria FA-5047 Mini Backofen

  • Peretko fragt:
    Wird dieses und andere Geräte in Deutschland produziert?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Hallo Peretko,
      die Produkte von TZS First Austria werden in China gefertigt - wie von fast jedem anderen Hersteller von Küchengeräten auch. Die Firma sitzt in Österreich und von dort aus erfolgt auch der Kundendienst und etwaige Reklamationen in Deutsch.
      LG
      Ihr EXPERTEN-BERATEN-Team
  • Pommernell fragt:
    woran erkenne ich das beim Vorheizen die eingestellte Temperatur erreicht ist. Denn es fehlt ein Lämpchen für die Temperatur.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos