Hundefrisbee-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Hundefrisbee Test und Ratgeber

Hundefrisbee-Kaufberatung – Das Hundespielzeug im Test

In diesem Ratgeber finden Sie alles, was Sie zum Thema Hundefrisbee wissen sollten, unter welchen Modellen Sie wählen können und was bei der Anschaffung eines Hundespielzeugs dieser Art besonders zu beachten ist.

Ein guter Hundefrisbee ist:

  • biegsam
  • splitter- und bissfest
  • schwimmfähig 

Mit den Informationen dieses Hundefrisbee-Ratgebers und den Hundefrisbee-Testberichten ausgestattet, können Sie sich sicher leicht für das richtige Modell entscheiden.

Zuletzt aktualisiert am: 08.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Hundefrisbeen - Bestenliste 2018

Produktbild
Vergleichssieger
Major Dog Felix Flying Hundefrisbee
 
PetPäl Hundefrisbee
 
Legendog Hundefrisbee
 
City4Dogs Hundefrisbee
 
Trixie Dog Disc Hundefrisbee
Modell Major Dog Felix Flying Hundefrisbee PetPäl Hundefrisbee Legendog Hundefrisbee City4Dogs Hundefrisbee Trixie Dog Disc Hundefrisbee
Spielspaß
Verarbeitung
Design
Durchmesser 18 cm 22 cm 23 cm 23 cm 15, 18, 22, 24 cm
Material Polyester Naturkautschuk Naturkautschuk Thermo Plastic Kunststoff
Biegsam
Bissfest
Splitterfrei
Schwimmfähig
Verschiedenen Farben erhältlich
Besonderheit Das erste TÜV zertifiziert Hundespielzeug Mit Noppen 2er Pack Zugelassen für AWI und UFO Turniere Fliegt sehr schön
Vorteile und Nachteile
  • Das erste TÜV zertifiziert Hundespielzeug
  • Mit Quietscher
  • Schwimmt gut
  • Material etwas zu weich
  • Etwas zu klein für große Hunde
  • Noppen stimulieren beim Kauen das Zahnfleisch.
  • Aus Naturkautschuk gefertigt
  • Auch als Trinknapf nutzbar
  • Riecht die ersten Tage etwas steng
  • Aus Naturkautschuk gefertigt
  • Besonders gefertigte Vorderkante zum einfacheren Tragen für den Hund
  • 2er-Pack
  • Etwas höheres Gewicht zum besseren Werfen
  • Nicht Bissfest und schwimmfähig
  • Nicht für kleine Hunde geeignet
  • Gute Flugeigenschaften
  • Zugelassen für AWI und UFO Turniere
  • Bissfest und splitterfrei
  • Zahnfreundlich
  • Keine Nachteile gefunden
  • In verschiedenen Farben und Größen erhältlich
  • Günstiger Preis
  • Schwimmfähig
  • Gute Flugfähigkeit
  • Farbe kann sich, je nach Händler, nicht ausgesucht werden
  • Kein Zerrspielzeug
  • Nicht für Hunde geeignet, die gerne viel knabbern
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Hundefrisbee Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten zum Hundefrisbee

Ein Frisbee ist ein diskusförmiges Sportgerät aus Kunststoff.

Den Frisbee kennt man auch als Flug-, Segel-, Wurfscheibe und Schwebedeckel.

Hundefrisbees unterscheiden sich von Frisbees für Menschen.

Ein Hundefrisbee sollte flexibel und bissfest sein.

Es gibt eine Turnier-Hundesportart namens Discdogging oder Dog-Frisbee.

Allgemeines zum Frisbee

Der Frisbee, eine etwa tellergroße, diskusförmige Kunststoffscheibe mit aerodynamischen Qualitäten, wurde um 1970 in den USA als Strandspielzeug beliebt und hat sich als Sportgerät für Einzel- oder Mannschaftssport um die Welt verbreitet. Im deutschen Sprachraum kennt man den Frisbee auch als Flugscheibe, Segelscheibe, Wurfscheibe und Schwebedeckel. Wettkämpfe und Turniere mit Frisbees wie etwa Discgolf erfreuen sich überall an Beliebtheit, da sie für jede Altersklasse geeignet sind.

Ausrufezeichen Orange

Wurfscheiben für Menschen eignen sich jedoch nicht als Hundespielzeug, da sie oft zu schwer sind oder zu scharfe Kanten haben. Auch kann das Material ungeeignet, zu hart und zu brüchig sein, um Hundezähnen Stand zu halten. Verantwortungsvolle Hundehalter sollten daher auf hundegerechtes Frisbee-Spielzeug achten. 

Welche Arten von Hundefrisbees gibt es?

Ein Hundefrisbee sollte sowohl biegsam als auch bissfest sein, um nicht zu splittern und den Hund im Maul zu verletzen. Es gibt allerdings auch sogenannte „nicht bissfeste“, leichtere Frisbee-Scheiben, gedacht für Hunde, die keinen festen Biss oder nur sehr kleine Zähne haben. Ein guter Hundefrisbee sollte auch schwimmfähig sein, um wirklich überall mit dem Hund spielen zu können.

Grundsätzlich ist ein Frisbee das ideale Spielzeug für den Hund, da es als Apportierspielzeug dem Bewegungsdrang des Vierbeiners gerecht wird: Der Mensch wirft die Scheibe, der Hund bringt sie wieder zum Ausgangspunkt zurück. Der Hund kann den Frisbee beim Wurf auch noch in der Luft auffangen. Letztere Spielvariante hat sich sogar zu einer Turnier-Sportart namens Dog-Frisbee oder Discdogging entwickelt.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Es gibt einige wohl organisierte Vereine für diesen Sport im deutschsprachigen Raum, die auch Turniere organisieren. (Siehe etwa untenstehende Links zu diesem Ratgeber.)

Hundefrisbee als Sportart

Discdogging oder Dog-Frisbee als Sport wurde in den USA entwickelt, inspiriert durch die beeindruckende Frisbee-Show von Alex Stein mit seinem Whippet-Rüden Ashley, die sie 1974 in der Pause eines Baseball-Meisterschaftsspiels in Los Angeles präsentierten. In Europa verbreitete sich diese Sportart erst ab etwa 1997.

Discdogging als Hobby und als Wettbewerbssport eignet sich für jeden gesunden Hund jeglicher Rasse und Größe. So ein Spiel mit viel Laufen und Werfen hält außerdem die Hundehalter gleichermaßen fit. Zur Ausübung dieses Hundesports benötigt man nur einen hundergerechten Frisbee und ein geeignetes Spielgelände, das einen weichen, ebenen Boden möglichst ohne Löcher aufweist. 

Grundsätzlich geht es beim Disc-Dog-Sport darum, dass der Hund den Frisbee noch in der Luft auffangen kann. Um den Hund auf das Fangen der Frisbee-Scheibe aus der Luft zu trainieren, sollte man die Scheibe anfänglich für Fangübungen über den Boden rollen lassen. Dann sollte man mit einfachen, flachen Würfen beginnen.

Bei einem Turnier unterscheidet man drei Spielvarianten:

  • Freestyle: Präsentiert wird eine Zwei-Minuten-Kür mit Musik, geworfen werden bis zu sieben Frisbees.
  • Mini Distance: Hier zählen nicht nur die Punkte für die gefangenen Würfe innerhalb einer Minute, sondern auch die Wurfdistanz vom Spielfeld.
  • Long Distance: Von drei Würfen wird der weiteste bewertet, den der Hund in der Luft fangen konnte. 

Checkliste

Tipp: Wie bei jedem Sport sollten auch die Muskeln der vierbeinigen Athleten vor Beginn einer Spielrunde ordentlich, etwa durch Laufen, aufgewärmt werden. 

Hundefrisbees im Vergleich

Im grundsätzlichen Design unterscheiden sich Hundefrisbees kaum von Frisbees für Menschen: ein flacher Kunststoffdiskus, welcher sich durch aerodynamischen Auftrieb und Kreiselbewegung in der Luft hält und so unzählige Kunststücke erlaubt.   

Größe und Design

Die meisten im Handel erhältlichen Hundefrisbees weisen zwischen 18 und 23 Zentimetern Durchmesser auf. Die meisten Modelle kommen in knalligen Farben, haben Cartoon-Motive oder lustige Muster. Etwas exotischere Modelle sind ringförmig, haben Grifflöcher oder weisen eine Propellerform auf.

Material

Wie bereits erwähnt, sollte das Material biegsam sein, Hundezähnen standhalten und nicht splittern. Am Markt finden sich Modelle aus simplem Silikon ebenso wie Baumwollseil-Ringe für beißwütige Vierbeiner, Frisbees aus robustem thermoplastischem Gummi ebenso wie aus zahnfreundlich weichem Naturkautschuk. Letzteres eignet sich auch für Welpen, jedoch sind für Hundebabys auch Frisbees aus Baumwolle erhältlich. Die meisten Hundefrisbees sind zusätzlich schwimmfähig. 

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Sollte Ihr Hund es lieben, auf Spielzeug zu kauen, sollte man sich für einen Baumwollseil-Ring entscheiden. Die Flugfähigkeiten lassen eventuell zu wünschen übrig, jedoch hält dieses Modell den Hundezähnen länger stand.

Wissenswertes zum Thema Hundefrisbee

  • Nicht jeder Hund oder jede Hunderasse lässt sich gleichermaßen vom Frisbeespiel begeistern. Natürliche Triebe eines Hundes lassen sich jedoch durch Bewegungs- und Wurfspiele wecken und verstärken. Ein Hundefrisbee eignet sich daher hervorragend für Hütehunde und Tiere mit viel Bewegungsdrang.
  • Wurfspiele mit einem Frisbee lassen sich auch als Hundetraining einsetzen, beispielsweise für die Impulskontrolle.
  • Hundefrisbee lässt sich auch im eigenen Garten spielen. Ein robuster Kunststoff-Frisbee kann auch ruhig einmal über Nacht liegen bleiben oder vom vierbeinigen Spieler verbuddelt werden.

Welches nützliche Zubehör gibt es?

Es gibt auch mit Hundenamen personalisierte Frisbees am Markt, wie z. B. von Shopzeus um etwa 10 Euro.

Zum Thema Hundefrisbee als Trainingsmethode beziehungsweise dem Discdogging-Sport ist auch viel an Fachliteratur als DVD oder Buch erhältlich, wie etwa von den Fachautoren Karin Actun, Jochen Schleicher, Julia Zimmermann und Sabine Wolff.

Preise und bekannte Hersteller

Es gibt viele Varianten von Hundefrisbees in unterschiedlichen Preiskategorien, die von Material und Verarbeitung abhängen. Wir haben eine kurze Preis- und Herstellerübersicht (Stand: April 2018) für Sie zusammengestellt.

Die günstigsten Hundefrisbees aus Silikon, teilweise als Multipack, sind unter 5 Euro erhältlich, schwimmfähige Modelle in Propellerform und Baumwollseil-Ringe ebenso wie 100 %-Baumwolle-Frisbees für Welpen wie z. B. von Laat, Scorox, Digiflex, GarPet, Denmarkt, WestEng, Treestar,  Ease, Dairyshop, nanook, nobby, Vinex, Greenlans, Trixie, Fendii und Oxforder. 

Wenn man nur ein wenig mehr bis etwa 10 Euro investiert, hat man eine große Auswahl an hochwertigen Produkten aus haltbaren Materialien wie etwa Naturgummi, wie z. B. von Petpäl, ShareLot, Kong, Decdeal, Karlie, All for Paws, Kicode, Kerbl, Merssavo, Croci, Rosewood, Chuckit und Nerf. 

Die für den Disc-Dog-Sport besonders geeigneten Frisbees gibt es um etwa 15 bis 20 Euro, z. B. von Chuckit, Legendog oder die Hyperflite-Serie von New Games – Frisbeesport.

Daumen Leer

Tipp: Sofern Sie nicht dringend einen Hundefrisbee benötigen, lohnt es sich auf Schlussverkäufe im Fachhandel zu warten, da gute Produkte und Zubehör dann wesentlich günstiger zu haben sind.

Darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten

  • Hundegerechtes Modell
  • Splitterfreier Kunststoff
  • Flexibles und hundezahnfreundliches Material
  • Reiß- und wetterfestes Material
  • Schwimmfähigkeit

So testen und vergleichen wir Hundefrisbees

Damit wir Ihnen den besten Hundefrisbee empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau oder erstellen einen Vergleich. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Hundefrisbee-Test- und -Vergleichssieger

Mit allen uns vorliegenden Hundespielzeugen gleicher Art führen wir identische Tests durch und küren schließlich den:

  • Hundefrisbee-Vergleichssieger

  • Hundefrisbee-Testsieger

  • Hundefrisbee-Preis-Leistungs-Sieger

  • Hundefrisbee-Kundensieger

  • Hundefrisbee-Geheimtipp der Redaktion

    Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

     

    Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung

  • Lieferumfang: Pflege- und Trainingsanleitung + Teile

  • Maße, Gewicht und Qualität der Materialien sowie etwaige Produktionsmängel

  • Aerodynamik, Hundefreundlichkeit und Handling

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber und aus den Hundefrisbee-Tests oder dem Hundefrisbee-Vergleich liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der getesteten oder rezensierten Hundefrisbees vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Frisbee-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und einen der von uns empfohlenen Hundefrisbees kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

 

Zusammengefasst

Hundefrisbees gibt es bereits für sehr wenig Geld in vielen Ausführungen. Es lohnt sich jedoch, etwas mehr Geld für ein Modell von einem namhaften Hersteller und aus besonders hundefreundlichem Material auszugeben. Bei der Kaufentscheidung sollten vor allem der jeweilige Hund und dessen Bedürfnisse eine Rolle spielen. Ein hochwertiger Hundefrisbee wird Ihnen und Ihrem Tier sicher lange nützlich sein und vor allem die Fitness steigern. 

Weiterführende Links und Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Discdogging

https://www.hundemagazin.net/hundespielzeug/

https://www.zooroyal.de/magazin/hunde/hundefrisbee/

https://www.hundefrisbee-bodensee.ch/was-ist-hundefrisbee/

 
(19 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

50 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Hundefrisbee positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

50%
50%

Kommentare und Fragen zu: Hundefrisbee

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Hundefrisbee sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Hundefrisbee können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen