Alkoholtester Test und Kaufberatung

Alkoholtester

Wichtige Informationen in der Alkoholtester-Kaufberatung

Beim Kauf eines Alkoholtesters, auch Alkomat genannt, achten die Verbraucher auf dessen Ausstattung.

Die qualitativ hochwertigen Geräte verfügen über einen elektrochemischen Sensor oder einen Halbleitersensor.

Das birgt den Vorteil, dass die Produkte weitere Stoffe nachweisen.

Beispielsweise gehören das beim Rauchen entstehende Kohlenmonoxid und das bei Diabetikern vorkommende Aceton dazu.

Der Alkoholtester-Ratgeber weist darauf hin, dass professionelle Geräte ausschließlich eine geringe Abweichung vom Messwert zeigen.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Alkoholtestern auf einen Blick

Vergleichssieger: Dräger 3000 Alkoholtester

DAS TESTERGEBNIS

Strapazierfähigkeit
Verarbeitung
Handhabung
Messgeschwindigkeit

DIE BESTEN ANGEBOTE

Unser Geheimtipp: ACE Alcoscan II Basic Alkoholtester

DAS TESTERGEBNIS

Strapazierfähigkeit
Verarbeitung
Handhabung
Messgeschwindigkeit

DIE BESTEN ANGEBOTE

Alle Landingpage: ACE Alcoscan AL5500 Alkoholtester

DAS TESTERGEBNIS

Strapazierfähigkeit
Verarbeitung
Handhabung
Messgeschwindigkeit

DIE BESTEN ANGEBOTE

Alle Landingpage: VicTsing Alkoholtester

DAS TESTERGEBNIS

Strapazierfähigkeit
Verarbeitung
Handhabung
Messgeschwindigkeit

DIE BESTEN ANGEBOTE

Alle Landingpage: Trendmedic TM 1000 Alkoholtester

DAS TESTERGEBNIS

Strapazierfähigkeit
Verarbeitung
Handhabung
Messgeschwindigkeit

DIE BESTEN ANGEBOTE

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholtester Kaufberatung

 

Gute Tipps zum Alkoholtester-Kauf

Zu den Alkomaten, die exakte Ergebnisse bieten, zählen Modelle mit einer Abweichungsrate von 0,05 Prozent. Zudem empfiehlt die Alkoholtester-Kaufberatung dazu, die Anzahl der benötigten Batterien zu kontrollieren. Je weniger das Produkt braucht, desto umweltfreundlicher ist es.

Des Weiteren überzeugen die Artikel im Alkoholtester-Test aufgrund ihrer geringen Kosten. Das Gerät benötigen Sie, um Ihre Promillezahl im Auge zu behalten. Bereits ab einem Wert von 0,8 Promille kommen Strafgebühren von bis zu 135 Euro auf die Betroffenen zu. Über diesem Wert liegt das Bußgeld bei bis zu 4.500 Euro. Im schlimmsten Fall droht eine Haftstrafe.

Wer braucht das Produkt

Vorwiegend Personen, die vermehrt Partys besuchen, profitieren laut dem Alkoholtester-Test von einem handlichen Alkomaten. Die Artikel bestimmen den Alkoholgehalt in Ihrer Atemluft. Daraus schließen Sie den Alkoholpegel im Blut. Zeigt der Alkoholtester einen Wert über 0,5 Promille an, drohen unter Umständen Störungen in der Wahrnehmung. Das führt beim Autofahren zu einer verringerten Aufmerksamkeit und einer langsamen Reaktionsgeschwindigkeit.

Der Alkoholtester erleichtert es Ihnen, den Alkoholgehalt exakt zu bestimmen. Nach dem Genuss von Spirituosen kommt es in den Lungenbläschen zu einem Gasaustausch zwischen dem Alkohol und der Atemluft. Dabei bildet sich Ethanol.

Dieses gibt der Organismus zusammen mit der Luft aus. Bei einer Messung zeigt die digitale Anzeige des Alkomaten die exakte Blutalkoholkonzentration. Um den Artikel zu verwenden, pusten Sie in das Mundstück des Geräts. Dieses befindet sich am oberen Ende des Alkoholtesters. Ein defektes oder verschmutztes Mundstück ersetzen Sie mühelos. Ersatzstücke gibt es beispielsweise in Onlineshops.

Der Alkoholtester-Test empfiehlt, mehrere Mundstücke zur Verfügung zu stellen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass mehrere Personen den Alkomaten benutzen. Nach dem Pusten in dieses Element steht der ermittelte Alkoholwert auf dem LED-Display.

In der Regel findet die Einheit Promille Verwendung. Jedoch weist der Alkoholtester-Ratgeber darauf hin, dass einige Produkte die Blutalkoholkonzentration in Prozent angeben. Finden die Verbraucher eine Promille-Angabe, nennt sich das Gerät auch Promilletester. 

Verschiedene Modelle im Alkoholtester-Test

Vorrangig kommen heute elektronische Messgeräte zum Einsatz. Im Gegensatz zu früheren Varianten verfärbt sich bei ihnen nicht das Blasröhrchen. Stattdessen geben sie exakt den gemessenen Alkoholwert an. Speziell rät die Alkoholtester-Kaufberatung zu Modellen, die einen LED-Bildschirm besitzen. Der Vorteil besteht in der Beleuchtung, die eine Verwendung bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht. Vorrangig konsumieren Feiernde abends Spirituosen. Daher steht ein helles Display im Mittelpunkt.

Zu den Herstellern von Alkoholtestern gehört das Unternehmen Dräger. Seit dem Jahr 1953 vertreibt die Firma diese Produkte. Bis heute halten sich die Modelle mit praktischen Blasröhrchen auf dem Markt. In einigen Fällen verfärben sich diese Röhrchen. Sie weisen damit auf den Genuss von Alkohol hin. Der Alkoholtester-Test belegt, dass ausschließlich eine einmalige Benutzung der Blasröhrchen erfolgt. Dadurch entstehen den Verbrauchern Folgekosten. Der Aspekt zählt zu den Nachteilen dieser Variante.

Des Weiteren stellt die Alkoholtester-Kaufberatung Ihnen die Handmessgeräte vor. Diese Modelle kommen beispielsweise bei einer Polizeikontrolle zum Einsatz. Die kleinen Geräte verstauen Sie ohne Probleme im Handschuhfach Ihres Wagens.

Sie blasen in das Blasrohr, bis Sie ein leises Pfeifen hören. Bei einem kürzeren Pusten reicht die Atemmenge nicht aus, um die Alkoholkonzentration zu messen. Die Messergebnisse überzeugen aufgrund ihrer Genauigkeit. Zu den Vorteilen dieser Geräte gehören laut dem Alkoholtester-Test ihre Handlichkeit sowie ihr Fun-Faktor. Beispielsweise verwenden Sie die Produkte bei einer Feier als lustige Partyeinlage.

Ebenso geht der Alkoholtester-Ratgeber auf die stationären Messgeräte ein. Im Gegensatz zu den handlichen Produkten gelten die Messwerte bei stationären Alkoholtestern als beweiskräftig. Die Genauigkeit der Blutalkoholkonzentration macht die Artikel zu nützlichen Hilfsmitteln. Ein weiterer Vorteil besteht laut dem Alkoholtester-Test in dem hohen Messbereich.

Diese Geräte messen den Alkoholgehalt zweifach. Zuerst erfolgt eine elektronische Messung. Danach kommt es zu einem physikalischen Messen der Werte. Aus dem Grund bildet der stationäre Alkohltester eine Kombination aus dem Blasröhrchen und dem handlichen Messgerät.

Eine Alternative zu den gängigen Produkten stellt das Alcolock dar. Hierbei befindet sich der Alkoholtester fest im Auto installiert. Bevor Sie den Wagen starten, pusten Sie in das Mundstück. Liegt der Alkoholwert über der erlaubten Grenze, aktiviert sich eine spezielle Wegfahrsperre. Die Alkoholtester-Kaufberatung bestätigt, dass das Gerät auf die Weise ein Fahren unter Alkoholeinfluss verhindert.

Nützliche Hinweise im Alkoholtester-Ratgeber

Vor der Kaufentscheidung eines Alkoholtesters bewährt es sich, den Sensortyp zu analysieren. Hierbei existieren zwei Unterscheidungen: der elektrochemische Sensor und der Halbleitersensor. Ersterer oxidiert den zu analysierenden Stoff – also den Sauerstoff – auf elektrochemische Weise. Dabei ermitteln die Elektrolyten im Inneren des Apparates den Ethanolgehalt in der Atemluft.

Zudem ermöglicht das Gerät im Alkoholtester-Test die Identifizierung von Ammoniak. Im Gegensatz dazu nimmt der Halbleitersensor die Sauerstoffmoleküle auf. Befindet sich Ethanol in der Atemluft, erhöht dieser die Leitfähigkeit. Ebenso wie der elektrochemische Sensor messen die Halbleitersensoren auch andere Stoffe. Laut der Alkoholtester-Kaufberatung gehören dazu verschiedene Gase, die beispielsweise beim Genuss einer Zigarette entstehen.

Die Betriebsart der Alkoholtester

Im Alkoholtester-Ratgeber spielt die Betriebsart der Produkte eine wesentliche Rolle. Zu den Modellen, die mit Batterien funktionieren, zählen die Alkomaten der Marken Dräger, ACE und Conrad. Zudem verwenden die Hersteller von Vic Tsing und Trendmedic diese Betriebsform.

Um die Umwelt zu schonen, empfiehlt der Alkoholtester-Ratgeber Artikel, die eine bis zwei Batterien benötigen. Maximal brauchen Messgeräte von hoher Qualität drei Batterien. Die Displays der Alkomaten leuchten in verschiedenen Farben. Zu den gängigen Alternativen gehören Schwarz, Rot und Blau. 

Genauigkeit in der Alkoholtester-Kaufberatung

Alkoholtester beweist seinen Nutzen ausschließlich bei einer exakten Wiedergabe der Messwerte. Ab einer Blutalkoholkonzentration von fünf Promille droht einer erwachsenen Person der Tod. Bei Kleinkindern besteht bereits bei einem Alkoholspiegel von 0,5 Promille Lebensgefahr.

Ab einem Wert von 0,2 Promille setzt bei Ihnen eine verminderte Wahrnehmungsfähigkeit ein. Des Weiteren beeinträchtigt der Alkohol die Sehleistung, woraus speziell im Straßenverkehr ein Risiko besteht.

Bei handlichen Messgeräten liegt der Messbereich bei bis zu fünf Promille. Qualitativ hochwertige Produkte weichen nur bis zu 0,05 Promille vom korrekten Ergebnis ab. Bei einem Bluttest liegt der Toleranzbereich bei 0,03 Promille. Oftmals bieten die Hersteller praktisches Zubehör zu den Alkoholtestern an. Dazu zählen Mundstücke zum Wechseln und eine Tasche, die das Gerät beim Transport schützt. 

Die Pflegetipps für den Alkomaten

Damit Ihr Alkoholtester über einen langen Zeitraum funktionstüchtig bleibt, erhalten die Reinigungs- und Pflegetipps einen hohen Stellenwert. Das Mundstück des Produkts sollten Sie nicht öfter als fünfmal desinfizieren. Durch das Desinfektionsmittel kommt es zu einer zunehmenden Resistenz der Keime. Um ein Gesundheitsrisiko zu vermeiden, wechseln Sie die Mundstücke daher regelmäßig aus.

Bei austauschbaren Teilen entsorgen die Verbraucher diese im Restmüll. Das Anbringen des Ersatzmundstücks erfolgt in der Regel mit wenigen Handgriffen. Möchten Sie Geld sparen, verwenden Sie die Mundstücke maximal zweimal. Die Reinigung unter fließendem Wasser verhindert, dass Bakterien sich festsetzen.

Bei einigen Alkoholtestern besteht keine Möglichkeit, das Mundstück zu entfernen. Um es zu säubern, verwenden die Nutzer ein feuchtes Tuch. Gelegentlich sollte die Reinigung mit einem Desinfektionsmittel erfolgen. Die Alkomaten erwerben Sie beispielsweise in Fachgeschäften oder in einem Onlineshop. Dabei finden Sie Produkte aus verschiedenen Preisklassen. In der Regel verfügen die kostenintensiveren Exemplare über eine höhere Genauigkeit. Diese reicht beinahe an die Geräte, welche die Polizei verwendet, heran.

Im Internet bieten zahlreiche Händler Alkoholtester in einem Set an. Dieses beinhaltet neben dem Gerät mehrere Zusatzteile wie eine Tragetasche. Beim Kauf im Onlineshop achten Sie auf eine geringe Abweichung des Messwertes. Ausschließlich dieses Kriterium entscheidet über die Zuverlässigkeit des Produkts. Im Normalfall geben die Alkomaten keine 100-prozentige Auswertung der Blutalkoholkonzentration. Der Grund besteht darin, dass Bestandteile der Atemluft die Ergebnisse unter Umständen verfälschen.

Interessieren Sie sich für einen Einweg-Alkoholtester profitieren Sie im gleichen Fall von einem exakten Wert. Speziell eignen sich die Produkte, um sie nach einer Feierlichkeit zu benutzen. Ihr Name verrät, dass Sie auf eine wiederholte Verwendung verzichten. Die Artikel erhalten die Verbraucher zu einem günstigen Preis von einem bis zu zwei Euro.

Dadurch bieten sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nehmen Sie oftmals an Partys statt, entstehen aufgrund des mehrfachen Kaufs höhere Folgekosten. Demnach profitieren vorwiegend Personen, die selten Alkohol konsumieren, von dem Artikel.

Neben den Alkoholtestern aus dem Internet finden Sie die Alkomaten beispielsweise in der Apotheke. In der Regel bleibt Ihnen hier eine Auswahl zwischen handlichen Messgeräten und den Einweg-Testern. Um Langzeit-Alkoholtester zu erwerben, suchen Sie diese in speziellen Onlineportalen.

Beispielsweise eignen sich große Händlerketten. Sie bieten die Produkte mit auswechselbaren Mundstücken zum Nachbestellen an. Auf Alkoholtester-Apps auf dem Handy verzichten Sie besser. Ihre Angaben zeigen sich ungenau, sodass Sie im schlimmsten Fall eine geringere Wahrnehmung im Straßenverkehr riskieren.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Alkoholtester positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Alkoholtester

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Alkoholtester sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Alkoholtester können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos